Superhot VR im Test: Die Matrix ist real!

Dass ein simples Spielprinzip für den absoluten Kick sorgen kann, beweist die Virtual Reality-Version von SUPERHOT eindrucksvoll.

  • von Benjamin Danneberg am 20.06.2019, 15:52 Uhr
SUPERHOT-VR-Header

Willkommen in der Matrix! Hier ist der Ort, wo wir in Virtual Reality Kugeln in Zeitlupe elegant ausweichen, einem Feind den nächstbesten Gegenstand an den Kopf werfen, ihm die Waffe aus der Hand schlagen, selbige mit der anderen Hand auffangen und zwei weiteren Kontrahenten damit das Fell perforieren.

  1. Bullet Time mit Stopp-Funktion
  2. SUPERHOT VR: Kurzer Spaß, großer Spaß
  3. Unsere Wertung

Bullet Time mit Stopp-Funktion

In einer sehr minimalistisch gestalteten, meist weißen Umgebung, überwiegend mit industriellem Touch (beispielsweise Fabrikhallen oder Flachdächer), müssen wir uns immer neuen Wellen von rot gefärbten, gesichtslosen Bösewichtern erwehren, die uns mit Faust, Baseballschläger und Kanone zu Leibe rücken.

Damit es aber nicht wahnsinnig hektisch für uns wird, hebt sich SUPERHOT durch einen cleveren Trick von anderen VR-Shootern ab: Die Zeit läuft nur weiter, wenn wir uns bewegen. Allerdings gehört auch das Umsehen zur Bewegung, was uns zwar einerseits einen taktischen Vorteil verschafft – andererseits können wir uns aber durch falsche Entscheidungen schneller an den Level-Beginn zurückbefördern, als uns lieb ist.

Mit der Faust verarbeiten wir im Nahkampf rote Köpfe extrem effektiv zu Splittern, dann tauchen wir unter zwei Kugeln durch, und geben dem Absender unsere Version eines Blei-Geschenks direkt in den Korpus. Gehen uns die Kugeln aus, werfen wir die leere Waffe oder was sonst noch herumliegt – Wurfgeschosse jeder Art sind schwarz eingefärbt.

SUPERHOT VR: Kurzer Spaß, großer Spaß

Daraus ergeben sich immer wieder Situationen, in denen wir uns dank der sehr guten Bewegungssteuerung wie Superagenten in der Matrix fühlen. Wer sonst kann präzise ein fliegendes Projektil mit einem Messer unschädlich machen? Das einzige Spiel, das diesem Gefühl ähnlich nahe kommt, ist Sairento VR.

Ein SUPERHOTtes VR-Headset
OCULUS Rift S
OCULUS Rift S
€ 445

Leider ist die eindrucksvolle Erfahrung nach rund zwei Stunden schon wieder vorbei: Viel zu früh, wenn SUPERHOT entfaltet durch die perfekte Steuerung einen richtigen Sog, einen starken Suchtfaktor.

Bestenlisten oder Bestzeiten gibt es in der VR-Version leider nicht, was den Wiederspielwert einschränkt. Trotzdem bleibt unterm Strich ein hervorragendes VR-Erlebnis, dass erneut deutlich zeigt, was mit einem guten Konzept in der virtuellen Realität möglich ist.

Unsere Wertung

Benjamin Danneberg

Mein Fazit:

SUPERHOT VR ist ein zeitloser, großartiger, surrealer Shooter mit äußerst cleverer Spielmechanik, der in jede gut sortierte VR-Bibliothek gehört.

Den innovativen VR-Shooter SUPERHOT VR erhaltet ihr hier:

Getestet mit: Oculus Rift

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Benjamin Danneberg
Benjamin Danneberg

Projektmanager GameZ. Privat auf SPACE4GAMES zuhause. Bekennender "Life is Strange"-Fanboy und Baldur's Gate-Profi.

Passende Produkte
VR Headsets Universal

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken