My Brother’s Keeper in der VR-Filmkritik: Bewegendes Drama

Wann habt ihr das letzte Mal unter einer Virtual Reality-Brille geweint? My Brother‘s Keeper bringt uns den Schrecken des amerikanischen Bürgerkriegs durch die Geschichte zweier Brüder, die sich auf verfeindeten Seiten gegenüberstehen, sehr nahe.

  • von Benjamin Danneberg am 12.06.2019, 13:07 Uhr
My-Brothers-Keeper-Header

Der amerikanische Bürgerkrieg (auch Sezessionskrieg genannt) tobte von 1861 bis 1865 und kostete über 600.000 Menschen das Leben. Die Nordstaaten gewannen den Krieg gegen die Konföderierten aus den südlichen Staaten, die unter anderem gegen einen Bundesstaat und für die Sklaverei waren.

  1. My Brother’s Keeper: Bruder gegen Bruder
  2. Die Schrecken des Krieges
  3. Sehr gute VR-Qualität dank 360 Grad & 3D
  4. Unsere Wertung

My Brother’s Keeper: Bruder gegen Bruder

Es war der Bürgerkrieg, der in Amerika viele Familien spaltete und in dem sich nicht selten Familienmitglieder auf dem Schlachtfeld gegenüberstanden. Eine solche Geschichte erzählt auch der knapp zehn-minütige 360 Grad-Film My Brother‘s Keeper. Er beginnt mit der Ruhe vor dem Sturm: Ein stiller Wald, Nebel auf den Feldern – und dann das Rascheln der Soldaten, die durch ein Maisfeld trampeln.

Wir treffen auf den ersten der beiden Brüder, Ethan. Seine getragene Stimme erzählt von all dem, was ihn an diesen Punkt geführt hat. Danach schwenkt die Szene zum jüngeren Bruder im Wald, Jackson. Rückblenden in die Vergangenheit zeigen die Beziehung der beiden zueinander, bis der Lärm der Schlacht uns krachend in die Realität zurückholt.

Die Schrecken des Krieges

Die Schlacht am Antietam am 17. September 1862 in der Nähe von Sharpsburg in Maryland war die blutigste Auseinandersetzung des gesamten Bürgerkriegs. 22.000 Menschen starben auf dem Schlachtfeld. Und auch die beiden Brüder stehen sich letztendlich mit angelegten Waffen gegenüber.

Die Geschichte wird unaufgeregt und eindringlich erzählt, die schauspielerische Leistung ist überzeugend und zieht uns in den Familienkonflikt hinein. Emotionen überwältigen uns ganz plötzlich und die Sinnlosigkeit des Krieges wird durch die brutale Nähe der Virtual Reality hervorragend illustriert.

Sehr gute VR-Qualität dank 360 Grad & 3D

Technisch ist die Qualität erstaunlich gut, was unter anderem an der innovativen Art liegt, mit der gefilmt wurde: Es wurde nämlich 360-Grad-Video mit 3D gemischt und überwiegend werden sogar 120 FPS erreicht.

Hautnah dabei
OCULUS Rift S
OCULUS Rift S
€ 445

Dadurch erhält der Virtual Reality-Film diese wichtige räumliche Tiefe, die ihn von anderen 360-Filmen abhebt. Und gleichzeitig wird das Mittendrin-Gefühl erheblich verbessert.

Ein paar Kritikpunkte finden wir trotzdem: Während die Kampfszenen in Slow-Motion gedreht wurden, zog das Bild bei einer Schaukelszene während einer Rückblende in der Bewegung deutlich nach und einmal passte die Perspektive zweier Ebenen nicht richtig zusammen.

Auch die Entscheidung, den Fokus des Betrachters im letzten Drittel des Films auf bestimmte Bildeinstellungen zu zwingen, indem große Teile des Bildes einfach mit heftiger Unschärfe belegt werden, ist unserer Meinung nach kontraproduktiv und etwas zu sehr die Holzhammer-Methode. Das geht sicherlich subtiler.

Unsere Wertung

Benjamin Danneberg

Mein Fazit:

My Brother‘s Keeper ist unbedingt zu empfehlen. Die kurze Geschichte ist nachvollziehbar und läuft auf einen plötzlichen, ergreifenden Höhepunkt zu. Es gelingt dem Virtual Reality-Film auf beeindruckende Weise, Emotionen langsam aufzubauen um den Zuschauer dann ganz plötzlich von diesen überrollen zu lassen. Auch die sehr gute Qualität hebt den Kurzfilm deutlich aus den üblichen 360-Filmen hervor.

Den Virtual Reality-Film My Brother’s Keeper bekommt ihr kostenlos hier:

Getestet mit: HTC Vive

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Benjamin Danneberg
Benjamin Danneberg

Projektmanager GameZ. Privat auf SPACE4GAMES zuhause. Bekennender "Life is Strange"-Fanboy und Baldur's Gate-Profi.

Passende Produkte
VR Headsets Universal

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken