Xbox One X: So mächtig wird Microsofts Project Scorpio

Microsoft hat endlich Project Scorpio enthüllt, das den Namen Xbox One X trägt. Bei uns findet ihr alle Infos zur neuen Konsole, inklusive Releasedatum und Preis.

  • von Christopher Krizsak am 08.06.2017, 16:50 Uhr

Xbox One-Chef Phil Spencer ließ es sich nicht nehmen, auf der E3 2017 durch die Microsoft-Konferenz zu führen. Nun wissen wir, dass der vorläufige Name der Xbox One  Scorpio in Xbox One X umbenannt wurde.

Xbox One X – Preis und Release

Die Xbox One X erscheint am 07. November 2017. Wie auch der bekannte Gaming-Journalist Geoff Keighley bereits im Vorfeld via Twitter mitteilte, wird der Preis 499 US-Dollar betragen.

Das ist die Hardware der Xbox One X

Microsoft brüstet sich damit, die leistungsstärkste Konsole zu präsentieren, die jemals gebaut wurde. Wenn wir uns die einzelnen Komponenten anschauen, könnte dies durchaus der Realität entsprechen:

  • 8-Kern-Prozessor mit 2,3 GHz Taktrate
  • Grafikkarte mit 40 Recheneinheiten mit einer Taktrate von 1.117 GHz
  • 12 GB GDDR5 RA, mit einer Speicherbandbreite von 326 GB/s
  • 1 TB Festplatte
  • UHD Blu-ray-Laufwerk

Damit ist die Xbox One X circa 30 Prozent schneller als die Xbox One. Besonders beeindruckend ist die Grafikkarte, die 6 Teraflops Leistung bringt, während die CPU im Vergleich nur marginal schneller arbeitet.

Hinzu kommt der erhöhte Speicher, sodass trotz der 4 GB, die für das Betriebssystem notwendig sind, immer noch 8 GB Arbeitsspeicher für Spiele und sonstige Anwendungen übrig bleiben. Die Xbox One musste mit 3 GB weniger Vorlieb nehmen.

Vergleichen wir dies mit der PlayStation 4 Pro, verfügt die Xbox One X über deutlich mehr Leistung.

Die kleinste stärkste Konsole der Welt

Darüber hinaus wurde auch eifrig am Design getüftelt. So handelt es sich bei der Xbox One X nicht nur um die leistungsfähigste, sondern auch um die kleinste jemals gebaute Xbox-Konsole. Die genauen Maße sind bisher nicht bekannt, sollen sich aber an denen der Xbox One S orientieren.

Alle Spiele für die Xbox One X

Zum Release erscheinen gleich 42 Spiele, wovon 22 exklusiv für die Xbox One sind. Diese sind zwar auch mit den bisherigen Varianten der Microsoft-Konsole voll kompatibel, profitieren aber von der gesteigerten Power der Xbox One X.

Einige Highlights waren Forza Motorsport 7, das einige Neuerungen erfahren hat, sowie das erstmalige Gameplay von Assassin’s Creed Origins und Metro Exodus. Daneben wurde auch das neue Bioware-Spiel Anthem enthüllt. Viele kleine Indie-Titel wie das Piraten-MMO Sea of Thieves und Ori and the Will of the Wisps sind ebenfalls Teil des Lineups.

Trailer und weitere Infos zu allen Spielen hält unser Artikel zur Xbox-Pressekonferenz 2017 für euch bereit.

Abwärtskompatibel mit der ersten Xbox

Darüber hinaus gibt es für langjährige Fans eine besondere Ankündigung. Zu den inzwischen mehr als 350 abwärtskompatiblen Xbox-Spielen gesellen sich bald viele neue Titel der ersten Generation dazu.

Auch sämtliches Zubehör, das bisher für die Xbox One und die Xbox One S erschienen ist, funktioniert mit der neuen Konsole.

Genaue Informationen wollte Microsoft zwar noch nicht preisgeben, jedoch wissen wir bereits, dass sich unter den origalen Xbox-Spielen auch das sehr beachtete Flugspiel Crimson Skies befindet.

Weitere Ankündigungen sollen im Laufe der E3 2017 folgen.

Kostenlose 4K-Updates für zahllose Spiele

Eines der wichtigsten Features der Xbox One X ist natürlich die Unterstützung von 4K. Anders als bei der PS4 Pro wird diese nativ unterstützt.

Mehr als 30 bereits erhältliche Spiele erhalten ebenfalls 4K-Support, so etwa Forza Horizon 3, Gears of War 4, Final Fantasy 15, Ghost Recon Wildlands und Rocket League, um nur wenige zu nennen.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Christopher Krizsak
Christopher Krizsak