Xbox Games with Gold im März

Neuer Monat, frischer Spielspaß: Microsoft schöpft bei den Gratis-Games, die Xbox Live Gold-Nutzer auf ihre Konsolen laden können, mal wieder aus dem Vollen. Diesen Monat wird’s mysteriös, fantastisch, taktisch und durchgeknallt. Und nicht vergessen: Die Xbox 360-Titel lassen sich dank Abwärtskompatibilität auch auf der Xbox One nutzen.

  • von Stephan Freundorfer am 16.03.2016, 10:17 Uhr

Styx: Master of Shadows

Entwickler: Cyanide Studios
Genre: Stealth-Action
Plattform: Xbox One (16.2. – 15.3.)

Mit seinen glimmenden Augen, lappig-spitzen Ohren und faltig-grüner Lederhaut ist Styx einer der hässlichsten Helden der aktuellen Konsolengeneration, dürfte aber unter Seinesgleichen kein großes Aufsehen erregen – schließlich ist er ein Goblin. Als Meister der Schatten macht sich Styx in eine gewaltige Turmfestung auf, die er durch Schleichen, Meucheln und Tricksen möglichst unbemerkt und -beschadet durchqueren soll, um ein wertvolles Artefakt zu bergen. Insgesamt eine spaßige Schleicherei im typischen Fantasy-Setting, aber mit ungewöhnlichem Protagonisten.

 

Sherlock Holmes: Crimes & Punishments

Entwickler: Frogwares
Genre: Adventure
Plattform: Xbox One (1.3. – 31.3.)

Seit 2002 lässt das Entwicklerstudio Frogwares grübelfreudige Spieler in die Rolle des berühmten Detektivs Sherlock Holmes schlüpfen und verzwickte Kriminalfälle im viktorianischen London lösen. Das jüngste, bereits zehnte Abenteuer namens Crimes & Punishments dreht sich um sechs Verbrechen, zumeist Morde, die dank ausgefeilter Charaktere, liebevoll gestalteter Umgebungen und clever konstruierten Geschichten stets Abwechslung und Spannung bieten. Wer ein Faible für atmosphärische Abenteuer und kluges Kombinieren hat, ist hier perfekt aufgehoben.

 

Lords of the Fallen

Entwickler: Deck 13 Interactive
Genre: Action-Rollenspiel
Plattform: Xbox One (16.3. – 15.4.)

Das düstere Action-Rollenspiel ist einer der wenigen deutschen Titel, die es in Präsentation und Anspruch mit verschwenderischen Highend-Produktionen aus Japan oder den USA aufnehmen können – allein deswegen lohnt es sich, Lords of the Fallen genauer unter die Lupe zu nehmen. Action-Rollenspieler, die Lust auf herausfordernde Nahkämpfe und ein atmosphärisches Fantasy-Setting haben, kommen bei dem von den legendären Souls-Spielen inspirierten Abenteuer des Frankfurter Studios Deck 13 sowieso auf ihre Kosten. Zwar ist Lords of the Fallen nicht gar so herausfordernd, punktet aber mit einem gut funktionierenden, befriedigenden Kampfsystem.

 

Supreme Commander 2

Entwickler: Gas Powered Games
Genre: Strategiespiel
Plattform: Xbox 360 (1.3. – 15.3.)

Viel Auswahl haben Echtzeitstrategen auf Konsole nicht, aber das ist nicht der einzige Grund, warum Supreme Commander 2 einen Blick wert ist. Das Werk von Strategie-Altmeister Chris Taylor (Total Annihilation) bringt die wuselnden Armeen dreier SciFi-Fraktionen auf den Bildschirm, lässt genre-typisch Basen bauen, neue Einheiten und Fähigkeiten freischalten und die Truppen des Gegners in Massenschlachten und mit vernichtenden Megawaffen ins Nirwana schicken. Dabei ist die Grafik zwar nur zweckmäßig, die Gefechte sind aber meist kurzweilig und spaßig.

 

Borderlands

Entwickler: Gearbox
Genre: Rollenspiel-Shooter
Plattform: Xbox 360 (16.3. – 31.3.)

An wen (was ziemlich unwahrscheinlich ist) die durchgeknallte Mischung aus Ego-Shooter und Rollenspiel bislang vorbeigegangen ist, der sollte jetzt schleunigst in das Gratis-Borderlands reinschnuppern – und sich anschließend auf dem abgehalfterten Planeten Pandora häuslich einrichten. Zu befriedigend sind die Feuergefechte, zu motivierend ist die Suche nach besseren Waffen, als dass man sich dem gewitzten und stilistisch einmaligen Titel der texanischen Entwickler Gearbox entziehen könnte – und sollte.

Stephan Freundorfer
Stephan Freundorfer