World of WarCraft: So bekommt ihr den Baby-Hippogryphen

In World of WarCraft gibt es nur heute durch das Event »Das große Hippogryphenschlüpfen« kurzzeitig einen Begleiter. Wir erklären euch, wie ihr den Baby-Hippogryphen bekommt.

  • von Patricia Geiger am 23.02.2017, 16:50 Uhr

Heute findet im langlebigen Online-Rollenspiel World of WarCraft der Micro-Feiertag »Das große Hippogryphenschlüpfen« statt, bei dem Spieler unter bestimmten Bedingungen einen neuen kleinen Begleiter ergattern können. Die Tagesevents wurden mit dem Patch 7.1.5 eingeführt.

Für die Teilnahme am Event ist es nötig, in die Region Feralas zu reisen und sich dann in den Südwesten des Gebiets zu begeben. Dort haben die Hippogryphen ihre Nester gebaut und das Gebiet ist praktisch voll mit ihren Eiern. 

Um eines der Hippogrpyhen-Babys zu bekommen, müsst ihr euch einfach einem der Eier nähern und eine Weile in der Nähe bleiben. Dadurch helft ihr dem Jungtier beim Schlüpfen – und da ihr der erste seid, den das Küken sieht, hält es euch für seine Mutter und setzt sich für die nächsten 24 Stunden als euer neuer Begleiter auf eure Schulter. 

Wer seinen neuen Freund aber fünf Tage an seiner Seite haben möchte, braucht dazu eine Feder von Lorthalium, einer alten Hippogryphenmatriarchin. Bei ihr handelt es sich um einen seltenen Elitegegner, der im Alleingang kaum zu besiegen ist. Tanks haben immerhin eine Chance, alle anderen Klassen sollten sich jedoch nach Mitstreitern umsehen. Ist sie besiegt, gibt es zur Belohnung aber die Feder und das Jungtier bleibt länger an eurer Seite.

Aber Vorsicht: Bei der Feder handelt es sich um einen Beschworenen Gegenstand. Loggt ihr euch länger als zehn Minuten aus, ist sie futsch. Es empfiehlt sich also, sie einfach direkt nach ihrem Erhalt zu benutzen. 

Wer seinen neuen Freund aber fünf Tage an seiner Seite haben möchte, braucht dazu eine Feder von Lorthalium, einer alten Hippogryphenmatriarchin. Bei ihr handelt es sich um einen seltenen Elitegegner, der im Alleingang kaum zu besiegen ist. Tanks haben immerhin eine Chance, alle anderen Klassen sollten sich jedoch nach Mitstreitern umsehen. Ist sie besiegt, gibt es zur Belohnung aber die Feder und das Jungtier bleibt länger an eurer Seite.

Aber Vorsicht: Bei der Feder handelt es sich um einen Beschworenen Gegenstand. Loggt ihr euch länger als zehn Minuten aus, ist sie futsch. Es empfiehlt sich also, sie einfach direkt nach ihrem Erhalt zu benutzen.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.