World of WarCraft: Ingame-Währung mehr wert als echtes Geld

Der Dollar-Gegenwert der Ingame-Währung von World of WarCraft ist höher als der Wert der venezolanischen Währung.

  • von Patricia Geiger am 03.08.2017, 16:10 Uhr

Das Online-Rollenspiel World of WarCraft hat schon 12 Jahre auf dem Buckel, erfreut sich aber nach wie vor großer Beliebtheit und wurde im Lauf der Jahre von über hundert Millionen Spielern zumindest einmal ausprobiert oder tatsächlich dauerhaft gespielt. 

Welche Bedeutung das MMO hat, wird bei einem Blick auf den Schwarzmarkt Venezuelas klar. Der ist laut NPR die meistgenutzte Quelle für den Geldwechsel und hier ist der Gegenwert der venezolanischen Währung Bolivar niedriger als US-Dollar-Gegenwert der WoW-Ingame-Währung.

Gepostet hatte diese Erkenntnis der in Venezuela lebende Twitter-User KalebPrime bereits Mitte Juli. Damals sah der Wechselkurs so aus:

  • 8493,97 Bolivar pro Dollar
  • WoW Token: 8385 Gold pro Dollar

Seit dem Post haben sich die Kurse jedoch noch weiter verändert, wie die Seite The Blaze berichtet. Demnach entspricht der Gegenwert eines US-Dollars inzwischen 15.892,95 Bolivar (Quelle: dolartoday.com), während man für 10.000 Gold aktuell 1,21 Dollar bezahlt.

Von der Token-Rechnung Mitte Juli ausgehend hat man vor einigen Wochen für die 1,21 Dollar 10.145,85 Gold bekommen. Der Preis hier ist also deutlich stabiler als beim Bolivar. Schuld am Einbruch der echten Währung ist die schwierige Wirtschaftliche Lage des Landes. Wie stark die Inflation ist, sieht man daran, dass der Wechselkurs im Mai 2015 noch bei 279 Bolivar pro Dollar lag.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.