Windows Game Mode: Per Knopfdruck mehr Leistung

Schon seit dem Creators Update vom Frühling 2017 besitzt Windows 10 eine oftmals unterschätzte Fähigkeit, die eurem PC mehr Leistung verschafft - ohne, dass ihr die Hardware wechselt. Vorhang auf für den Windows Game Mode.

  • von Carlo Siebenhüner am 20.12.2018, 20:00 Uhr
Windows Game Mode Header

Bevor ihr in den Weihnachts-Modus schaltet, geht es vorher noch in den Game Mode. In diesem Artikel erklären wir euch,

  • was der Windows Game Mode ist.
  • wie ihr ihn aktivieren könnt.
  • welche Vorteile der Game Mode euch bringt

PC-Spieler hatten es nicht immer leicht. Mitte der 2000er hatte man das Gefühl, selbst Microsoft interessiert sich ausschließlich für die Xbox und ignoriert die Spieler auf dem PC größtenteils. Mit Windows 10 änderte sich diese Einstellung grundlegend.

Mit Xbox Play Anywhere könnt ihr eure Xbox-Spiele auch auf dem PC spielen und im Creators Update vom Frühling 2017 wartete der Windows Game Mode auf euch.

Mehr Optionen für Spieler

Windows 10 erhält jeweils im Halbjahrestakt neue Updates – so auch im Frühling 2017. Damit halten auch immer wieder neue Features in das System Einzug, wie der Windows Game Mode.

Auf den ersten Blick verändert sich beim normalen Nutzen von Windows 10 nichts und so ist der Windows Game Mode an vielen vorbeigegangen. Wirft man jedoch einen Blick in das Einstellungsmenü, fällt auf: Dort steckt ein zusätzlicher Unterpunkt namens »Spielen«.

In diesem fasst Microsoft alle Fähigkeiten zum Thema Zocken zusammen. Ihr könnt euch dort mit eurer Xbox-ID einloggen, Einstellungen zum Aufnehmen von Screenshots und Spieleclips vornehmen und den Windows Game Mode aktivieren.

Mehr Leistung mit dem Windows Game Mode

Ist der Modus aktiviert, erkennt Windows automatisch, wenn ihr ein Spiel startet. Daraufhin werden alle unwichtigen Prozesse pausiert oder zurückgefahren, damit mehr Ressourcen für das gestartete Spiel zur Verfügung stehen.

Wer damals unter dem DOS-Betriebssystem noch die »config.sys«-Datei angepasst hat, weiß, was das System hier automatisch macht.

Laut Tests der Kollegen der GameStar sind tatsächlich Performanceverbesserungen zu spüren. So sind vor allem auf Rechnern mit vielen Hintergrundaufgaben Unterschiede spürbar. Die Spiele schaffen eine höhere Bildrate und laufen ruhiger.

Natürlich solltet ihr keine Wunder erwarten, doch vor allem der heimische PC, der meist doch etwas unaufgeräumt ist, profitiert davon.

Aktivieren könnt ihr den Windows Game Mode über das Einstellungsmenü oder direkt im laufenden Spiel mit der Tastenkombination »Windows + G«. Daraufhin öffnet sich die Spieleleiste mit vielen Optionen, in denen ihr unter anderem den Modus aktivieren könnt.

Für mehr Spielspaßleistung: Aktiviert den Wissens-Modus

Mit unseren Guides und Tipps seid ihr auf der sicheren Seite und schraubt euren Spielspaß weiter nach oben. Mit unseren Tipps zu Heroes of the Storm findet ihr den besten Einstieg in das MOBA-Spiel von Blizzard. Außerdem räumt ihr im Ultimate-Team-Modus von FIFA 19 alles ab, was es zu gewinnen gibt.

Unsere Weihnachtsguides helfen euch, wenn ihr noch Geschenke fürs Fest braucht. Einerseits stellen wir die besten Spiele 2018 für Xbox One und PS4 vor und zusätzlich gibt es noch mehr Ideen für Last-Minute-Geschenke.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Carlo Siebenhüner
Carlo Siebenhüner

Ein langer Weg liegt schon hinter Carlo. Mit Sonic ist er damals auf dem Mega Drive um die Wette gerannt, hat sich »volles Pfund aufs Maul« in Gothic gegeben, baut regelmäßig neue Städte bei Anno und verteilt auch immer mal Headshots in Battlefield (oder versucht es zumindest ;-) ).