Wie The Elder Scrolls einem Spieler das Leben rettete

Wie eine Sonderedition von »The Elder Scrolls« einem Videospiel-Fan im wahrsten Sinne des Wortes das Leben rettete, erfahrt ihr hier.

  • von Constanze Thiel am 09.05.2017, 11:25 Uhr

Stellt euch vor, ihr sitzt abends gemütlich vor eurem PC und freut euch nach einem anstrengenden Tag darauf, in euer neues Computerspiel abzutauchen. In einer so entspannten Situation dürftet ihr euch enorm wegen eines lauten Knalls und dem Geräusch von splitterndem Glas erschrecken. Wenn ihr danach die Entdeckung machen würdet, dass euch eine Pistolenkugel nur knapp verfehlt hat, säße der Schock umso tiefer.

In einer solchen Lage fand sich ein Videospiel-Fan wieder, der sein beklemmendes Erlebnis im Internetforum Reddit mit anderen teilte und auf der Webseite Imgur entsprechende Bilder veröffentlichte. Die Überschrift beider Posts lässt sich ins Deutsche mit »Letzte Nacht hat The Elder Scrolls im wahrsten Sinne des Wortes mein Leben gerettet« übersetzen.

Last Night The Elder Scrolls Literally Saved my Life

Die Kugel, die von den Nachbarn des Spielers aus bisher ungeklärter Ursache aus einer Schusswaffe abgefeuert wurde, blieb nämlich in seiner Sammelversion von »The Elder Scrolls« stecken. Wie ihr auf den Bildern in der Galerie oben sehen könnt, durchdrang das Geschoss die Spezialedition der Rollenspielreihe mehr als bis zur Hälfte.

Dadurch zerstörte Spiele-Discs und das Loch in der Wand neben dem Monitor des Spielers, durch das das Projektil geschossen wurde, zeigen die Fotos ebenfalls. Da die Bilder aber erst entstanden, nachdem ein Mitbewohner des Betroffenen die Polizei rief, fehlt darauf das als Beweismittel konfiszierte Projektil.

Zwar äußerte der schockierte Videospiel-Fan, der seine Geschichte unter den Nutzernamen »velorok« und »RabbitMix« ins Internet stellte, Trauer über die Zerstörung seiner Sammelversion von »The Elder Scrolls«. War aber gleichzeitig – selbstverständlich – froh darüber, dass sie das Geschoss abfing und ihm damit das Leben rettete.

Andere Nutzer des Internetforums Reddit und der Webseite Imgur schlugen daraufhin vor, dass sich der Spieler bei Bethesda, dem verantwortlichen Entwickler und Publisher von »The Elder Scrolls«, mit seiner Geschichte melden sollte. Kurz darauf berichtete der Videospiel-Fan, dass sich die Firma bei ihm gemeldet habe und ihm eine neue Version der Sammelversion von »The Elder Scrolls« angeboten habe. Das nahm der Spieler freudig an und bedankte sich öffentlich herzlich bei Bethesda.

»Glück im Unglück« beschreibt den Ausgang dieser Geschichte wohl am besten. Wir wünschen dem Videospiel-Fan alles Beste und hoffen, dass er sich gut von diesem Schock erholt. Auf Reddit berichtet er außerdem, dass der Manager seines Gebäudekomplexes ihm und seinem Mitbewohner angeboten habe, in eine bessere Umgebung zu ziehen. In Zukunft muss er so etwas hoffentlich also nie wieder erleben.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Constanze Thiel
Constanze Thiel

Winterkind. Superbeast. Lipstick stains & video games. Mother of Xenomorphs. Fährt am Wochenende gerne mit ihren Pokémon raus nach Silent Hill.