Watch Dogs 2: So bekommt ihr schnell Waffen und Geld

Ubisoft hat ein neues Video veröffentlicht, in dem es um die Beschaffung von Waffen und Geld in Watch Dogs 2 geht.

  • von Patricia Geiger am 26.10.2016, 11:52 Uhr
WATCH_DOGS 2: Waffen und Geld - so beschafft ihr euch beides in kürzester Zeit

In einem neuen Video zum kommenden Actionspiel Watch Dogs 2 beleuchtet Ubisoft die Beschaffung von Waffen und Geld in der San Francisco Bay Area etwas genauer.

Kern des Ganzen ist der 3D-Drucker, der Hauptfigur Marcus Holloway im Hacking Space im Versteck namens Hacking Space zur Verfügung steht. Mit dem Drucker kann Marcus diverse Waffen erstellen, die Baupläne dafür hat der Spieler von Anfang an. Der einzige Haken: Die Waffen sind unterschiedlich teuer, Marcus braucht also das nötige Kleingeld. So kann der Spieler aber auch gezielt auf seine Wunschwaffe sparen.

Der einfachste Weg, in Watch Dogs 2 an Geld zu kommen, ist das Hacken von Passanten auf der Straße. Dabei können ganz unterschiedliche Summen zustande kommen, richtig große Beträge bekommt Marcus dadurch allerdings nicht. In gesperrten Bereichen warten große Geldbelohnungen, die jedoch zuerst gefunden werden müssen und werden im Zweifelsfall von Gegnern bewacht. Abgesehen davon gibt es auch Rennen, bei denen ordentlich Geld verdient werden kann.

Watch Dogs 2 erscheint am 15. November für PlayStation 4 und Xbox One und am 29. November für den PC.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.