VR-World-Video: Wird Star Child für PlayStation VR ein Hit?

In unserem wöchentlichen Video stellen wir euch heute das Jump'n‘Run Star Child vor, das dieses Jahr für PlayStation VR erscheinen soll.

  • von Benjamin Danneberg am 02.02.2018, 9:31 Uhr
Dieser Beitrag stammt von unserer Partnerplattform VR-World.com.

Auf der E3 2017 kündigte Entwicklerstudio Playful das Sidescroller-Jump’n’Run Star Child an. Der Clou: Es kommt für Virtual Reality. Kann das denn funktionieren und macht das überhaupt Spaß?

Virtual Reality kann alles

Wir haben im letzten Jahr gelernt, dass es kaum ein Genre, kaum eine Idee gibt, die sich nicht in VR umsetzen lässt. Im Gegenteil: Sidescroller-Beat’em Ups wie Bloody Zombies überraschten mit coolem Gameplay in Diorama-artiger Kulisse.

Skyworld zeigte, wie Echtzeit- und Rundenstrategie in VR umgesetzt werden können. Und es gibt noch viele Beispiele mehr.

Erst Lucky’s Tale, jetzt Star Child

Deshalb ist es eigentlich keine Frage, dass das Sci-Fi-Abenteuer Star Child in Virtual Reality gut funktionieren wird. Zumal Entwickler Playful mit dem Oculus-Exklusivtitel Lucky’s Tale schon gezeigt hat, wie gut sich Jump’n’Runs mit VR-Brille spielen lassen. Unser obiges Video vermittelt euch einen guten Eindruck von Star Child, von der Story über die Animationen bis hin zu bedrohlichen Gegenspielern.

Star Child erscheint 2018 exklusiv für die PlayStation VR. Ein genaueres Release-Datum gibt es noch nicht, wie halten euch aber auf dem Laufenden. Wenn ihr euch für weitere tolle PSVR-Spiele interessiert, schaut euch unbedingt Moss an. Ihr braucht was Härteres? The Inpatient lehrt euch in einer Irrenanstalt das Fürchten!

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Benjamin Danneberg
Benjamin Danneberg

Projektmanager GameZ. Privat auf SPACE4GAMES zuhause. Bekennender "Life is Strange"-Fanboy und Baldur's Gate-Profi.

Passende Produkte
PlayStation VR Hardware

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken