VR-Newsflash: Oculus-Exklusivspiele, Space Junkies & mehr

Heute geht es in den VR-News um die kommenden VR-Spiele Stormland, Defector und Space Junkies, das VR-Kino Bigscreen sowie den innovativen Foldaway Haptics-Bewegungscontroller.

  • von Oliver Schmiedchen am 16.01.2019, 18:00 Uhr
VR-News mit Space Junkies & weiteren Neuigkeiten aus der virtuellen Realität.

Am 16. Januar 2019 dreht sich unser VR-Newsflash um folgende spannende Themen aus der virtuellen Realität:

Oculus zeigt Stormland & Defector auf der PAX South

Es gibt endlich Neuigkeiten zu zwei der VR-Games, auf die wir uns 2019 am meisten freuen. Nach den Ankündigungen der offensichtlich von James Bond und Mission Impossible inspirierten Agenten-Action Defector und des Virtual Reality-Anthem Stormland im letzten Jahr wurde es verdächtig ruhig um die beiden Oculus Rift-Exklusivtitel.

Pünktlich zur PAX South, die am kommenden Freitag – dem 18. Januar 2019  im texanischen San Antonio beginnt, wird sich das endlich ändern. Oculus hat beide Titel auf der Spielemesse im Gepäck und wird sie auf dem Showfloor zum besten geben.

Was genau zu sehen sein wird und wann wir mit den Releases rechnen dürfen, ist bislang unbekannt. Wenn wir in ein paar Tagen mehr wissen, erfahrt ihr das natürlich bei uns. Übrigens: Mit dem VR-Battle Royale-Spiel Population: One zeigt Oculus ein weiteres vielversprechendes Spiel am eigenen Stand.

Space Junkies: PlayStation VR-Version möglicherweise enthüllt

Fleißig geballert wird auch im kommenden Mehrspieler-Shooter für VR-Brillen Space Junkies von Ubisoft: Die comichafte und humorvolle Team-Action machte beim Anspielen auf der letztjährigen Gamescom bereits viel Laune,. Das Ganze fühlt sich in etwa so an wie ein Unreal Tournament für VR-Brillen.

Auf in die virtuelle Realität...
... mit PlayStation VR für PlayStation 4
SONY PlayStation VR + Camera + VR Worlds Voucher
SONY PlayStation VR + Camera + VR Worlds Voucher
€ 285.99

Folglich ist es keine große Überraschung, dass wir dem Release für Oculus Rift und HTC Vive seitdem entgegenfiebern. Eine Ankündigung für PlayStation VR blieb bislang zwar aus. Jetzt gibt es aber einen Hinweis darauf, dass Ubisoft an einer Umsetzung für Sonys VR-Brille arbeitet.

Auf der Webseite der US-Altersfreigabebehörde ESRB wird Space Junkies nämlich für die Plattformen PC und PlayStation 4 gelistet. Natürlich könnte es sich auch um einen Fehler handeln, in der Vergangenheit erwiesen sich ESRB-Listings in dieser Hinsicht jedoch als recht zuverlässige Quelle. PC-Spieler können sich nach wie vor für die geschlossene Beta von Space Junkies anmelden, ein festes Release-Datum gibt es noch nicht.

VR-Kino-App Bigscreen bekommt großes Update

Das kostenlose Bigscreen lässt uns dank VR-Brille beliebige Desktop-Inhalte von Browser-Fenstern über Dokumente bis zu Filmen und Videospielen in einem virtuellen Kino im IMAX-Format erleben. Die praktische App gibt’s für Oculus Rift, HTC Vive, Windows Mixed Reality-Brillen, Oculus Go, Google Daydream und Samsung Gear VR. Sie soll laut einem Reddit-Post der Entwickler nun bald komplett überarbeitet und damit noch besser werden.

Dabei will das Team hinter Bigscreen nach eigener Aussage alle Fehler, Bugs und Unzulänglichkeiten der aktuellen Version ausräumen und uns ganz nebenbei noch neue Features spendieren. Den Anfang macht ein überarbeitetes Avatar-System mit mehr Optionen zur Individualisierung. Aktuell läuft der interne Alpha-Test.

Ende Januar soll das Update dann simultan für alle unterstützten Plattformen – auf Steam und im Oculus-, beziehungsweise Google Playstore – ausgerollt werden. Das ist aber noch nicht alles. Innerhalb der nächsten drei Monate sollen weitere kostenlose Erweiterungen folgen.

Foldaway Haptics: Dieser Analogstick wehrt sich

Virtual Reality-Erfahrungen leben vor allem von dem einzigartigen Mittendrin-Gefühl, das sie dem Nutzer bieten. Neben der VR-Brille selbst spielen auch die Controller dabei eine große Rolle. Das Schweizer Unternehmen Foldaway Haptics entwickelt derzeit einen Bewegungscontroller, der mehr Force Feedback bietet als etwa Oculus Touch, Vive Wands oder PlayStation Move.

Der Controller beherrscht nämlich nicht nur das gewohnte Rumble-Feedback, sondern ist außerdem mit einem Force Feedback-Analogstick ausgestattet. Dieser soll aber nicht nur einfach vibrieren, sondern verschiedene Gegenstände und Oberflächen in VR fühlbar machen. Möglich wird das durch einen Motor, der über Softwarebefehle in verschiedene Richtungen Druck auf den Analogstick ausüben kann.

Aktuell befindet sich der Controller noch im Prototypen-Stadium, wann er erscheint und was er kosten soll, ist noch nicht bekannt. Die Lösung von Foldaway Haptics scheint aber eher für den breiten Endnutzer-Markt geeignet als zum Beispiel der beeindruckende, aber eben auch recht klobige HaptX-Haptik-Handschuh.

Ihr wollt wissen, was euch in Sachen Virtual Reality 2019 so erwartet? Dann werft einen Blick auf unsere entsprechende Spielevorschau und unseren Artikel zu kommender VR-Hardware von Oculus Quest bis PlayStation VR 2. Welche Neuigkeiten es heute im Bereich der Konsolen- und PC-Spiele gibt, erfahrt ihr in unserem GameZ-Newsflash.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Oliver Schmiedchen
Oliver Schmiedchen

Gamer aus Leidenschaft, dabei seit PlayStation 1-Zeiten. Aktuell zuhause auf Xbox One und in Sachen VR auf dem PC. Hält die SEGA Dreamcast für die beste Konsole aller Zeiten. Feiert Musik von Gucci Mane über Led Zeppelin bis Adam Beyer.

Aktuelle VR-Brillen
VR Headsets Universal

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken