Valve Index: Release- und Vorbestelldatum der VR-Brille enthüllt

Es geht Schlag auf Schlag: Kurze Zeit nach einem ersten Teaser sind neue Details zur Valve Index aufgetaucht . Welche Geheimnisse wurden gelüftet?

  • von Michelle Cordes am 04.04.2019, 9:55 Uhr
Zwei Hände halten eine Valve Index VR-Brille

In den letzten News haben wir euch schon einige Details über das VR-Headset von Valve preisgeben können. Kurzzeitig ging eine Steam-Shopseite online, die als erstes von Twitter-User @Wario64 entdeckt wurde. Dort wurde der Release für den 15. Juni 2019 angegeben. Diese scheint mittlerweile, zumindest in Deutschland, wieder offline zu sein. Jedoch konnte @Wario64 einige Screenshots sichern, die etwas mehr über die VR-Brille preisgeben.

Produktbilder zeigen interessante Details

In den Screenshots sind einige interessante Produktdetails  zu sehen. Auffällig sind die integrierten Kopfhörer, die eine offenen Rückseite besitzen. Diese sollen schätzungsweise eine verbesserte Wahrnehmung von Außengeräuschen ermöglichen. Dazu soll es zwei Unterschiedlich große Einsätze geben, die sich der Kopfgröße anpassen lassen sollen.

Zu den Anschlüssen gehören unter anderem DisplayPort 1.2 und USB 3.0. Unter anderem lassen sich auch schon die minimalen Systemanforderungen an die PC-Hardware erkennen. Bezüglich der Sensor-Kameras und dem Preis wurden keine weiteren Details auf der Steam-Shopseite genannt. Und auch die Produktbeschreibung war bisher nur mit Blindtext gefüllt und ließ somit keine weiteren Rückschlüsse zu. Trotz der vielen Blindtexte bestätigte Valve die Echtheit der kurzzeitig veröffentlichen Seite.

Valve Index: Die Gerüchte

Die Gerüchte gehen von einer 2880×1600 Pixel Auflösung aus, ähnlich der HTC Vive Pro. Es wird davon ausgegangen, dass sich das Sichtfeld von 100 auf 135 Grad erweitern wird. Diese Angaben konnten in den derzeitigen Veröffentlichungen jedoch noch nicht bestätigt werden. Bei der von Vive gelisteten Basisstation wird davon ausgegangen, dass die bereits bekannten separaten Room-Tracking-Sensoren der HTC Vive weiterhin mit der Index VR-Brille genutzt werden können. Dementsprechend wird von Bundles mit und ohne Sensoren ausgegangen.

HTC VIVE Pro Full Kit
HTC VIVE Pro Full Kit
HTC VIVE Pro Full Kit
€ 1399

Was Valve-Sprecher Doug Lombardi sagt

Gegenüber TheVerge hat Valve-Sprecher Doug Lombardi bestätigte, dass das Headset die Knuckles-Controller weiterhin von der Valve Index VR unterstützt werden. Sie sollen jetzt den Namen Valve Index Controller erhalten. Auf der kurzzeitig veröffentlichten Steam-Shopseite lassen sich keine weiteren Details über die Controller ableiten. Desweiteren erklärte Doug Lombardi, dass am 1. Mai 2019 eine offizielle Produktpräsentation erfolgen soll. Ab diesem Datum sollen dann auch Vorbestellungen möglich sein.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Michelle Cordes
Michelle Cordes

Passende Produkte
VR-Brillen PC

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken