Vampyr: Neuer Trailer stellt das Kampfsystem vor

Der neue Trailer zum Actionspiel Vampyr stellt ausführlich das facettenreiche Kampfsystem vor, das ihr eurem ganz eigenen Spielstil anpassen könnt.

  • von Constanze Thiel am 30.09.2016, 15:33 Uhr

Obwohl ihr das kommende Action-Rollenspiel Vampyr der Life is Strange-Macher von Dontnod Entertainment auch ohne einen einzigen Kill durchspielen könnt, präsentiert das obige Video das Kampfsystem des Titels. Auf dem offiziellen PlayStation-Blog erklärt Game Director Philippe Moreau außerdem noch genauer, wie ihr euch in der Haut des Vampir-Doktors Jonathan Reid gegen Feinde zur Wehr setzt. Denn neben standardmäßigen Nah- sowie Fernkampfwaffen wie einer Säge stehen auch übernatürliche Fähigkeiten zur Verfügung, um Gegnern den Garaus zu machen. Die haben allerdings einen großen Haken.

Der Kern der Story dreht sich nämlich um einen moralischen Konflikt, mit dem sich der Vampyr-Protagonist konfrontiert sieht. Auf der einen Seite ist er wegen seines Berufs als Arzt in der Pflicht, anderen Menschen zu helfen. Auf der anderen Seite steht jedoch gemeinsam mit dem Blutdurst, den er als Vampir stillen muss, die Versuchung, unschuldige Menschen zu töten, um diesem Bedürfnis nachzukommen. Doch auch als Spielmechanik erfüllt dieser Aspekt einen ganz bestimmten Zweck.

In Gefechten gegen unschuldige Einwohner von London, Vampirjäger oder Skulls – mutierte Artgenossen Jonathans – steigt nämlich der sogenannte Blutpegel der Hauptfigur, wenn ihr Feinde pfählt oder ihnen den Lebenssaft aus der Ferne abringt. Dadurch werden in Vampyr mächtige Zauber und verheerende Fähigkeiten freigesetzt, die Feinde ins Jenseits schicken.

Auch der Schwierigkeitsgrad des Action-Rollenspiels reguliert sich über den Blutpegel von Jonathan Reid. Das Blut von Bewohnern der Großstadt zu konsumieren, spült zwar ordentlich EP auf euer Konto und schaltet effektivere Fähigkeiten frei, dadurch gestalten sich aber andere Abschnitte von Vampyr schwieriger. Neben Konsequenzen, die sich auf den Verlauf der Geschichte auswirken, könnt ihr euch auch weniger frei durch die düsteren Straßen Londons bewegen, wenn ihr Zivilisten aussaugt.

Den Überblick behaltet ihr dank eines nichtlinearen Fähigkeitenbaums, der es erlaubt, spezielle Skills nach eigenem Belieben freizuschalten. Auf diese Weise könnt ihr die Fertigkeiten des Protagonisten eurem persönlichen Spielstil anpassen.

Eine dieser Fähigkeiten wird »Spring« genannt und im obigen Video eindrucksvoll demonstriert. Sie ermöglicht allgemein, dass Jonathan vom einen Moment zum anderen lautlos einen Feind angreifen kann. Spring kann aber auf zwei Weisen verbessert werden – entweder verursacht der Skill Flächenschaden oder garantiert euch bei Anwendung für eine kurze Zeitspanne Unverwundbarkeit.

Aktuell hat Vampyr noch kein festes Release-Datum spendiert bekommen. Erscheinen soll es im Laufe des nächsten Jahres für PlayStation 4, Xbox One und PC. Noch mehr Gameplay und Informationen über das Vampirbild des Action-Rollenspiels haben wir übrigens auch noch für euch in petto.

Constanze Thiel
Constanze Thiel

Winterkind. Superbeast. Lipstick stains & video games. Mother of Xenomorphs. Fährt am Wochenende gerne mit ihren Pokémon raus nach Silent Hill.