Uncharted: The Lost Legacy – Trailer mit Story-Details & Gameplay von der E3 2017

Sony hat bei seiner E3-Pressekonferenz einen neuen Trailer zur Standalone-Erweiterung Uncharted: The Lost Legacy gezeigt.

  • von Sebastian Weber am 08.06.2017, 17:41 Uhr

Die Standalone-Erweiterung Uncharted: The Lost Legacy für Uncharted 4 erscheint bereits am 22. August 2017. Auf der E3 2017 hat Sony im Rahmen seiner Pressekonferenz einen neuen Trailer gezeigt, der Einblicke in die Story des Spiels erlaubt.

In The Lost Legacy raufen sich Chloe Frazer und Nadine Ross zusammen, um ein altes indisches Artefakt zu finden. Dabei bereisen sie die Umgebung von Ghat in Libyen und erkunden die Ruinen von alten Städten der Hoysala-Zeit. Hoysala war eine indische Dynastie in der Zeit von etwa 1040 bis 1345.

Chloe Frazer und Nadine Ross sind Fans der Reihe bereits bekannt. Chloe war eine frühere Liebschaft von Nathan Drake, während Nadine Ross in Uncharted 4 eine der Gegenspielerinnen des Haudegen war.

Auf ihrem Abenteuer bekommen sie es aber auch mit Widersachern zu tun, nämlich mit dem Kriegstreiber Asav, der ebenfalls hinter dem Artefakt her ist.

Der Trailer stellt nicht nur diese Ausgangssituation und den Antagonisten Asav genauer vor, er zeigt auch etliche Ausschnitte aus dem Spielverlauf. Und der ist, wie auch schon in Uncharted 4 spektakulär inszeniert und beeindruckt grafisch ebenso wie das Hauptspiel.

Euch erwarten also spektakuläre Grabmäler und Ruinen, eine detaillierte und teils offene Spielwelt und actionreiche Verfolgungsjagden. Das alles ist garniert mit einem schlagkräftigen Frauen-Duo, das nicht nur im Kampf ordentlich austeilt, sondern auch immer einen lockeren Spruch auf den Lippen hat. Der Trailer lässt zudem vermuten, dass die beiden immer zu zweit unterwegs sind, was einen Koop-Modus nahe legt.

Uncharted: The Lost Legacy erscheint am 22. August 2017 exklusiv für die PlayStation 4 und benötigt das Hauptspiel Uncharted 4 nicht.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Sebastian Weber
Sebastian Weber

Seit den ersten Pixelmännchen auf einem Commodore PET, liebt Sebastian Videospiele und hat heute vom PC, über Xbox One, PlayStation 4 bis hin zur Nintendo Switch alles zu Hause stehen, was virtuelle Welten auf den Bildschirm bringt. Dabei sind vor allem Rollenspiele und Action-Titel die erste Wahl.