Uncharted 4: Alle Multiplayer-DLCs werden kostenlos

Naughty Dog halt zahlreiche Details zum Multiplayer-Teil von Uncharted 4: A Thief’s End verraten.

  • von Patricia Geiger am 03.05.2016, 11:47 Uhr

Im PlayStation Blog hat Naughty Dogs Lead Designer Robert Cogburn Details zum Multiplayer des PS4-exklusiven Uncharted 4: A Thief’s End verraten. Demnach werden alle DLCs, Karten und zusätzlichen Spielmodi kostenlos sein und alle kosmetischen und funktionellen Items durch Gameplay freigeschalten.

Im Multiplayer wird es die In-Game-Währung Relikte geben, die nur erspielt werden kann. Damit lassen sich sämtliche DLCs freischalten. Zukünftige Items wie beispielsweise Mystikfähigkeiten und Booster werden in DLC-Kisten enthalten sein, wie in dem Blogeintrag heißt. Die Relikte werden durch den Abschluss täglicher Missionen und gewonnene Partien gesammelt. Die DLC-Kisten werden außerdem keinem Spieler doppelte Items bescheren.

Wie viele neue Karten, Items und Spielmodi es geben wird, verrät Cogburn nicht. Er sagt jedoch, dass man »den Multiplayer von Uncharted 4, so lang wie wir können, so frisch wie möglich halten« wolle. Dazu wurde dem Blogeintrag ein Fahrplan hinzugefügt, dem sich zumindest grob entnehmen lässt, was mit den Multiplayer-Updates ins Spiel kommen wird.

Es wird auch wieder das Cinema-Feature geben. Damit können Spieler sich ihre Matches nochmals ansehen und mit unterschiedlichen Werkzeugen die Videos bearbeiten. » In den bisherigen Multiplayer-Modi der Uncharted-Serie war diese Möglichkeit sehr beliebt und wir freuen uns, sie in naher Zukunft bereitzustellen«, schreibt Cogburn.

Außerdem wurden im Blogeintrag noch die Multiplay-Modi genannt, die es zum Release geben wird:

  • Rangliste: Die Ränge reichen von Bronze III bis Diamant I. Für gewonnene Partien gibt es Punkte, bei Niederlage werden Punkte abgezogen.
  • Kommando: Verschiedene Punkte auf der Karte müssen eingenommen und gehalten werden.
  • Team Deathmatch: Das gegnerische Team auslöschen, um eine bestimmte Punktzahl zu erreichen.
  • Plünderung: Statuen müssen in die Schatztruhe des eigenen Teams gebracht werden, um Punkte zu sammeln.
  • Aufwärm-Playlist: Ein Trainingsmodus, in dem sich Spieler mit den neuen Mechaniken vertraut machen können. Hier kann nur eine gewisse Anzahl Matches gespielt werden.
  • Herausforderungen: Highscore-Jagd gegen KI-Gegner. Insgesamt gibt es zehn unterschiedliche Herausforderungen mit verschiedenen Levels und Schwierigkeitsstufen.

Uncharted 4 erscheint am 10. Mai 2016 exklusiv für PlayStation 4.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.