The Evil Within 2: Gameplay-Schnipsel zeigen Horrorspiel in Aktion

Bethesda hat vier kurze Gameplay-Schnipsel zu The Evil Within 2 veröffentlicht, die aus der Demo stammen, die auf der E3 2017 präsentiert wurde.

  • von Sebastian Weber am 06.07.2017, 8:47 Uhr

Im Rahmen seiner Pressekonferenz auf der E3 2017 enthüllte Publisher Bethesda das Horrorspiel The Evil Within 2. Das reiht sich in die Riege der kommenden Gruselspiele im Jahr 2017 ein.

The Evil Within 2 setzt drei Jahre nach seinem Vorgänger The Evil Within ein, es ist also genauso viel Zeit im Spiel vergangen, wie wir auf die Fortsetzung warten mussten.

Held Sebastian Castellano will immer noch den rätselhaften Tod seiner Tochter aufklären und bekommt es dabei wieder mit albtraumhaften Gegnern zu tun. Der erste Trailer zum Spiel zeigte auf der E3 ein paar Szenen aus dem Spiel, die andeuten, dass die Entwickler sich am ersten Abenteuer von Castellano orientieren.

Auf der Messe in Los Angeles durften die Besucher The Evil Within 2 bereits ein wenig anspielen und drei Areale aus Sebastians neuer Odyssee erkunden. Aus dieser Demo hat Bethesda nun kurze Gameplay-Schnipsel veröffentlicht, die euch einen kleinen Einblick in das Horrorspiel geben.

Zerstörbare Umgebungen?

The Evil Within 2

In dieser Szene dringt Sebastian offensichtlich in ein brennendes Gebäude ein. Dafür zerschlägt er ein Fenster und später versperrt ein zusammenstürzender Türbogen den Weg.

Hier stellt sich die Frage, ob die Umgebungen in The Evil Within 2 vielleicht generell zerstörbar sein werden oder solche Momente von den Entwicklern vorgegeben sind.

Ein plötzlich auftretendes Hindernis dürften die Entwickler gezielt einsetzen, um euch auf einen bestimmten Weg zu leiten. Doch die Option, sich durch das Einschlagen eines Fensters spontan einen Fluchtweg zu schaffen, das könnte dem Horrorspiel eine ganz neue Tiefe verleihen.

Deckungsmechanik

The Evil Within 2

Wie so oft in Horrorspielen, beispielsweise in Resident Evil 7: biohazard oder eben dem Vorgänger The Evil Within, ist bedachtes Vorgehen die beste Wahl. Denn Sebastian hat in der Regel wenig Waffen und Munition und kippt schnell aus den Latschen.

Daher ist es schlau, möglichst versteckt zu agieren und sich so gut es geht hinter Deckung zu verstecken.

Praktisch dürfte hierbei sein, dass ein kurzer Druck auf die X-Taste (die Szenen stammen offenbar von der PlayStation 4) nicht ausreicht, um die Position zu wechseln, wie ihr in der unteren Szene sehen könnt. Stattdessen müsst ihr die Taste wohl einen Moment gedrückt halten. The Evil Within 2 zeigt euch erst dann mit einem sich füllenden Pfeil an, in welche Richtung und wann Sebastian sich gleich bewegen wird.

So sollte es zumindest selten vorkommen, dass ihr im Eifer des Gefechts oder aus Panik vor dem Widersacher direkt in seine Arme huscht.

The Evil Within 2

Übersinnliche Gegner

The Evil Within 2

The Evil Within 2 führt scheinbar neue Gegner in die Reihe ein. Der oben gezeigte wirkt von seiner Statur her weniger bedrohlich als die meisten widerlichen Fieslinge im Vorgänger. Er sieht eher aus wie ein normaler Mensch.

Interessant ist allerdings, dass der Kerl sich offenbar teleportieren kann, denn er erscheint in der obigen Szene plötzlich mit einem Blitz vor seinem Opfer. Das könnte also für einige Schockmomente sorgen, wenn der wabernde Typ unvermittelt vor euch auftaucht.

Spannendes Detail: Nach dem Zoom bleibt Sebastian an einem Bild vor sich hängen. Ob das von den Entwicklern so vorgegeben ist oder tatsächlich rein von der Spielphysik bedingt wird, weil die Figur das Bild berührt – das bleibt offen. Doch im schlimmsten Fall könnten unvorsichtige Spieler, die wie ein Elefant im Porzellanladen durch die Areale stapfen, wegen solcher Missgeschicke die Kontrahenten auf ihre Fährte locken.

The Evil Within 2 soll am 13. Oktober 2017 für den PC, die PlayStation 4 und die Xbox One erscheinen. Wenn ihr das Horrorspiel davor bereits in Aktion erleben wollt, dann macht am besten bei unserem gamescom-Gewinnspiel mit, denn Bethesda hat das Spiel im August auf der Messe in Köln sicherlich im Gepäck.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Sebastian Weber
Sebastian Weber

Seit den ersten Pixelmännchen auf einem Commodore PET, liebt Sebastian Videospiele und hat heute vom PC, über Xbox One, PlayStation 4 bis hin zur Nintendo Switch alles zu Hause stehen, was virtuelle Welten auf den Bildschirm bringt. Dabei sind vor allem Rollenspiele und Action-Titel die erste Wahl.