The Division: Weiterer Testserver zu Patch 1.5 geplant

Nach dem Release von Patch 1.4 für Tom Clancy’s The Division haben die Entwickler nun erste Infos zu Patch 1.5 veröffentlicht.

  • von Patricia Geiger am 04.11.2016, 17:12 Uhr
Tom Clancy's The Division: Erweiterung II - Überleben E3 2016 Teaser Trailer | Ubisoft [AUT]

Seit dem Release von Patch 1.4 für Ubisofts Online-Shooter Tom Clancy’s The Division ist etwas mehr als eine Woche vergangen, doch die Entwickler von Ubisoft Massive geben bereits einen ersten Ausblick auf die Änderungen, die mit Patch 1.5 ins Spiel kommen sollen. Die Ankündigungen kamen wie gewohnt im »State of the Game«-Livestream.

Das nächste Update soll die mit Patch 1.4 vorgenommenen Änderungen am Balancing fortführen und zudem vom PvE-Bereich auch auf dem PvP-Bereich ausgeweitet werden.

Ein Beispiel dafür ist die Rüstungsdurchdringung, die mit dem Patch im PvP eingeführt werden soll. Sie wirkt sich auf den Schaden von Waffen mit dem »zerstörerisch«-Talent aus. Sturmgewehre haben Rüstungsdurchdringung bereits als Typ-Bonus, doch da der Bonus sich in der aktuellen Spielversion im PvP nicht auswirkt, werden die Gewehre aktuell in der Dark Zone so gut wie nicht eingesetzt.

Bevor die weiteren Änderungen jedoch ins Spiel kommen, sollen sie erneut auf einem Testserver auf die Probe gestellt werden. Auf dem Server soll sich dann auch herausstellen, wie die ideale Skalierung der Rüstungsdurchdringung von PvE im Vergleich zu PvP aussieht. Nach dem Update 1.5 steht dann auch dem nächsten großen DLC nichts mehr im Weg: Der Überlebens-DLC soll laut aktueller Planung Anfang 2017 erscheinen.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.