The Division im Vergleich mit einer echten Karte von Manhattan

Eine interaktive Google Map gibt Aufschluss darüber, wie sehr das Manhattan im Spiel seinem realen Vorbild entspricht.

  • von Patricia Geiger am 01.04.2016, 11:17 Uhr

Das Manhattan im Online-Shooter Tom Clancy’s The Division wurde sehr detailliert nachgebaut, wie zahlreiche Vergleichsfotos beweisen. Dadurch liegt natürlich auch die Frage nahe, wie sehr die Version im Spiel auch proportional dem realen Manhattan entspricht. Der Reddit-User Feanauro hat sich nun der Aufgabe gewidmet, genau diese Frage zu beantworten. Auf einer interaktiven Google Map hat er zahlreiche Einzelheiten eingetragen:

PvE-Gebiet:

  • Safe Houses
  • Hauptmissionen
  • Bezirke

Dark Zone:

  • DZ-Eingänge
  • Safe Rooms
  • Extraktionszonen
  • Wahrzeichen
  • Regionen

Feanauro weist in seinem Reddit-Post darauf hin, dass in The Division eine vereinfachte Version von Manhattan dargestellt ist und entsprechend zum Beispiel manche Straßenzüge nicht wirklich existieren. Das lässt sich auch an den Wahrzeichen in der Dark Zone erkennen, deren Darstellungsverhältnis unnatürlich wirkt. Daher ist die Dark Zone auch nicht 1:1 auf die echte Karte übertragbar, sondern nur eine ungefähre Angabe.

Die aktuelle Version der Karte ist noch nicht final: Feanauro spielt mit dem Gedanken, noch die Ressourcen-Fundorte von Waffenteilen, Werkzeugen, Stoff und Elektronikteilen einzuzeichnen.

Hier geht es zur interaktiven Karte.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.