The Division geht Cheatern an den Kragen

Ab sofort werden Cheater in Tom Clancy's The Division sofort permanent gebannt, wie Ubisoft bekanntgegeben hat.

  • von Patricia Geiger am 10.06.2016, 14:46 Uhr

Ubisoft geht ab sofort härter gegen Cheater in Tom Clancy’s The Division vor. Nachdem zuvor schon permanente Sperren nach dem erstmaligen Vergehen in Rainbow Six: Siege eingeführt wurden, weitet der französische Publisher diese Vorgehensweise nun auch auf The Division aus. Das teilte Ubisoft auf der offiziellen Seite zum Spiel mit.

Bisher wurden Spieler lediglich für 14 Tage gesperrt, wenn sie beim Betrug überführt wurden. In der Bekanntgabe geht Entwickler Ubisoft Massive darauf ein, dass diese temporären Sperren keine Besserungen gebracht haben und Rückkehrer nach Ende der Sperre erneut durch den Einsatz von Cheats auffällig wurden.

Zukünftig werden Spieler daher sofort permanent gebannt, wenn ihnen der Betrug durch unerlaubte Dritt-Software oder sonstige Manipulationen des Spielclients nachgewiesen werden. Abschließend heißt es, man werde die Community zukünftig darüber informieren, sobald neue Bann-Wellen durchgeführt wurden.

Zusätzlich zur Bekanntgabe der neuen Vorgehensweise wurden auch die Verhaltensregeln für Spieler erneuert. Diese finden sich ebenfalls auf der offiziellen Seite zum Spiel.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.