The Division: Das erwartet euch mit Patch 1.5 und dem Survival-DLC

Der Survival-DLC für Tom Clancy's The Division erscheint morgen gemeinsam mit dem Patch 1.5. Ubisoft hat nun die Patch Notes veröffentlicht und die Änderungen ausführlich erklärt.

  • von Patricia Geiger am 21.11.2016, 12:39 Uhr

Morgen beginnt durch den Release des gleichnamigen DLCs der Kampf ums Überleben im Online-Shooter Tom Clancy’s The Division. Zusätzlich wird auch noch der Patch 1.5 auf die Server gespielt.

Nachdem die Entwickler von Ubisoft Massive bereits mit dem Patch 1.4 jede Menge Neuerungen in den Shooter gebracht haben, wollen die Entwickler mit dem Update 1.5 daran anknüpfen. Ubisoft hat nun die wichtigsten Änderungen und Neuerungen in Form von ausführlichen Patch Notes erklärt.

Dazu gehört unter anderem der neue Weltrang 5. Die Gegner sind mit Level 34 entsprechend stark, der Maximalwert der eigenen Ausrüstung dafür aber auch bei 256. Zum Vergleich: In Weltrang 4 haben die Gegner Level 33 und bei der eigenen Ausrüstung ist die Obergrenze bei 229 erreicht.

Mit dem Weltrang 5 kommen sechs neue benannte Ausstattungsgegenstände ins Spiel, ein Gegenstand für jeden Inventarplatz. Die Gegenstände sind im Überlebens-Modus sowie über die Einsatzleistung-Behälter verfügbar und fallen an besonderen Orten des Spiels, an denen sie auch der Geschichte nach Sinn ergeben. Zurück kehrt die Ausstattungsgarnitur FrontLine, die auf der E3 vorgestellt und kurz darauf im Spiel eingeführt wurde, dann jedoch bedingt durch viele Fehler wieder aus dem Spiel verschwand.

Abgesehen von der Ausstattung gibt es auch neue Waffen – genauer gesagt 12 neue Waffentypen und vier neue benannte Waffen mit neuen Talenten und Eigenschaften. Die Waffen sollen bisher nicht besetzte Nischen füllen. Zurück ins Spiel kommt das B.L.I.N.D.-Gewehr. Die zugehörige Garnitur wurde mit dem Update 1.4 zu Banshee, daher trägt die Waffe nun den neuen neuen Urban-MDR-Sturmgewehr. Sie verfügt über einen Schadensbonus gegenüber Zielen mit einem Statuseffekt.

Mit dem Update kommt auch der gegnerische Rüstungsschaden in die Dark Zone, jedoch in abgeschwächter Form im Vergleich zur Testserver-Version. Außerdem wurde die Stärke der Zielhilfe bei Schrotflinten verringert, ebenso der Kopfschusssschadenbonus und die Änderungen an der Präzision.

Das Wirtschaftssystem wurde angepasst, um das Farmen von Phönix Credits (PC) etwas in niedrigen Welträngen einzuschränken. Je höher der Weltrang, umso mehr Credits erhalten die Spieler für einen erfolgreich abgeschlossenen Übergriff in der Schwierigkeitsstufe »Herausfordernd«:
Weltrang 2: 100 PC
Weltrang 3: 120 PC
Weltrang 4: 165 PC
Weltrang 5: 270 PC
Abgesehen davon verkaufen Händler nach dem Update 1.5v Gegenstände passend zum Ausstattungslevel und nicht mehr passend zum Weltrang.

Weitere Details zum Update 1.5 gibt es auf der offiziellen Seite zum Spiel.

Zu den ganzen Änderungen durch das Update kommt auch noch der Überlebens-DLC. Dabei handelt es um die zweite große Erweiterung zu The Division, die auch im Season Pass enthalten ist. In einer eigenen Instanz der normalen Spielwelt müssen die Spieler nach einem Helikopter-Absturz Ressourcen sammeln und sich mit warmer Kleidung vor der Kälte schützen. Außerdem tickt die Uhr: die Agenten sind mit einer Krankheit infiziert und haben zwei Stunden, um sich extrahieren zu lassen. Der Kampf übers Überleben kann sowohl gegen die KI als auch gegen 23 andere Agenten in Angriff genommen werden.

Der Überlebens-DLC erscheint morgen für die Xbox One und den PC. Spieler auf der PlayStation 4 müssen sich bedingt durch eine Zeitexklusivität noch bis zum 20. Dezember gedulden, bevor sie sich durch das Blizzard-geplagte Manhattan kämpfen dürfen.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.