The Division bekommt Survival-Modus mit dem nächsten DLC

The Division fordert seine Spieler demnächst mit einem Survival-Modus für 24 Spieler heraus, ein Release-Termin für den gleichnamigen Survival DLC steht noch nicht fest.

  • von Constanze Thiel am 08.11.2016, 12:03 Uhr

Im Rahmen eines Twitch-Livestreams gab Ubisoft Massive – das Entwicklerstudio hinter Tom Clancy’s The Division – Neuigkeiten zum bereits angekündigten Survival-DLC bekannt. Erreichen wird er Spieler als kostenpflichtige Erweiterung, hat aber bislang noch keinen Veröffentlichungstermin spendiert bekommen. Wir haben die Neuerungen, die der DLC mitbringen wird, im Anschluss für euch zusammengefasst.

  • Der Survival-Modus für insgesamt 24 Spieler wird auf der Map ausgetragen, die ihr bereits aus The Division kennt. Allerdings wütet darauf jetzt ein eisiger Blizzard, der New York City eine Schneedecke und unerbittliche Temperaturen beschert.
  • Zu Beginn seid ihr mit einem Hubschrauber unterwegs, der aber abstürzt und die Division-Agenten auf der gesamten Karte verstreut. Eure Aufgabe besteht darin, lange genug zu überleben, um es ins Zentrum von Manhattan zu schaffen, wo es wichtige Medikamente einzusammeln gilt. Das Zeitlimit dafür beträgt zwei Stunden.
  • Spieler starten mit einer Pistole und grün gefärbten Items mit geringem Level, aber ohne jegliche Skills. Um diese zu entwickeln, bietet die Survival-Map neue Orte, an denen ihr Crafting-Stationen findet.
  • Zur Erschwerung der Orientierung wird im Survival-DLC von The Division die Mini-Map entfernt.
  • Die kommende Erweiterung führt außerdem Permadeath ein. Wenn euer Agent das Zeitliche segnet, respawnt er nicht und ihr scheidet aus dem Match aus. Wenn sich der Zustand eurer Figur dramatisch verschlechtert, könnt ihr euch selbst mit Medi-Kits helfen oder darauf hoffen, dass euch ein Mitspieler unter die Arme greift. Der kann sich aber auch dazu entscheiden, euch zu töten oder euch die Ausrüstung abzuknüpfen.
  • Je nachdem, wie gut ihr euch in den vereisten Straßen von New York City haltet, verdient ihr Punkte, die ihr wiederum im Hauptspiel für Belohnungen einlösen könnt. Wer es bis zum Ende schafft, wird selbstverständlich mit den besten Belohnungen bedacht.
  • Zu den Mechaniken in der Survival-Erweiterung von The Division werden Hunger, Durst, Krankheit sowie Kälte zählen. Hunger verzögert die Regeneration der Gesundheit, Durst beeinträchtigt hingegen eure Sicht und Aufmerksamkeit. Gegen die Auswirkungen der Krankheit helfen Medizin und Schmerztabletten. Um euch gegen die Kälte zu schützen, könnt ihr in Gebäuden Zuflucht suchen oder euch an Feuertonnen wärmen. Im neuen Modus bekommen Kleidungsstücke einen Wert zugewiesen, der anzeigt, wie gut ihr euch mit Schals, Mänteln & Co. gegen winterliche Temperaturen wappnen könnt. Andernfalls fällt euer Agent langsam, aber sicher der Kälte zum Opfer.
  • Sowohl PvE als auch PvP werden im Rahmen der neuen Erweiterung möglich sein, weil PvP aber die schwierigere Option ist, bietet sie euch einen Punkte-Bonus.
  • Der kommende Survival-DLC für The Division soll für Spieler aller Level zugänglich sein.

Aktuell gibt es für den Survival-Modus in The Division noch keinen konkreten Release-Termin. Darüber hinaus soll er die The Division-Community gleichzeitig mit dem Patch 1.5 erreichen, für den bereits ein weiterer Testserver in Planung ist. Wir haben außerdem Infos zu den Hunters auf Lager – einer neuen Fraktion, die euch im Survival-DLC erwartet.

Constanze Thiel
Constanze Thiel

Winterkind. Superbeast. Lipstick stains & video games. Mother of Xenomorphs. Fährt am Wochenende gerne mit ihren Pokémon raus nach Silent Hill.