Teleporter und Sprungpads im Multiplayer von Doom

Bethesda hat die Namen und kurze Beschreibungen der Multiplayer-Maps im neuen Doom veröffentlicht.

  • von Patricia Geiger am 23.03.2016, 11:02 Uhr
Doom Multiplayer

Publisher Bethesda hat neue Informationen zum Mehrspieler-Modus von Doom sowie ein Vorstellungsvideo zu den unterschiedlichen Maps veröffentlicht.

Einige der Karten werden demnach Teleporter haben, die sowohl Menschen als auch Dämonen nutzen können. Schüsse sowie Raketen werden jedoch nicht durch die Teleporter gebeamt. Einige Karten werden außerdem Sprungpads enthalten, die ebenfalls von beiden Fraktionen genutzt werden können. Neben Sprengstoff-Fässern wird es auch Fässer mit giftigem Schleim geben, der bei Berührung zusätzlichen Schaden zufügt.

Manche Level sind von radioaktivem Glibber umgeben, der nur menschlichen Spielern schadet. Das gilt auch für Feuer-, Energie- und Plasma-Fallen – allesamt ungefährlich für Dämonen. Aufpassen müssen sie allerdings vor Lava und Todesgruben.

Bethesda hat eine komplette Liste der Multiplayer-Karten veröffentlicht, die zum Release von Doom verfügbar sein werden:

Ausgrabung: Ein UAC-Abbauaußenposten von überschaubarer Größe. Achtet auf das Felsen-Mahlwerk!

Höllisch: Eine mittelgroße Höllenkarte, die sowohl Innen- als auch Außenbereiche aufweist. Jede Menge Plattformen, Abgründe und Teleporter.

Abgrund: Diese riesige Karte entführt euch unter die Polkappen des Mars. Also genau der richtige Schauplatz, um jemanden kaltzumachen!

Entsorgung: Diese kleinere Karte umfasst die Abfallverarbeitungsanlage für die Forschungs- und Wohnkomplexe der UAC. Kein Wunder, dass sie voll mit radioaktivem Schleim ist.

Helix: Hier wird an Dämonen experimentiert und so manche fortgeschrittene Waffe entwickelt. Also genau der richtige Standort für eine brutal schnelle Clan-Arena-Runde.

Verderben: Diese uralte Arena wird vom gequälten Stöhnen der bedauernswerten Seelen erfüllt, die in diesen sadistischen Gefilden leiden mussten.

Frevelhaft: Eine Karte inmitten eines Höllenbruchs, die klare Sichtlinien bietet. Brutal schnell bewegen … oder brutal schnell sterben!

Hitzewelle: Eine industrielle UAC-Station mit gleißenden Korridoren, die bald mit dem Blut von Menschen (und Dämonen) bedeckt sein werden.

Unter der Erde: Die Energien der Hölle sammeln sich an diesem höhlenartigen symmetrischen Schauplatz an, bevor sie zur Erde gestrahlt werden.

Doom wird am 13. Mai für PlayStation 4, Xbox One und PC erscheinen.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.