Survivor-Modus macht das Überleben in Far Cry Primal schwieriger

Ein kostenloses Update für den Open-World-Shooter Far Cry Primal bringt einen Survivor-Modus mit Permadeath-Funktion ins Spiel.

  • von Patricia Geiger am 31.03.2016, 17:05 Uhr
Far Cry Primal - Survivor Mode Announcement

Der Entwickler und Publisher Ubisoft hat auf dem offiziellen Firmen-Blog bekannt gegeben, dass Far Cry Primal über einen Patch einen sogenannten Survivor-Modus bekommt. Der bringt auch eine Permadeath-Funktion mit sich, das heißt: sterben wir im Spiel, müssen wir von vorne anfangen. Ubisoft hat allerdings ein Hintertürchen eingebaut. Durch eine »Second Chance«-Option bekommen Spieler ein zusätzliches Leben, wobei diese Option an bestimmten Punkten im Spielverlauf wieder aufgeladen wird. Die Permadeath-Funktion gilt übrigens nicht für die irrealen Vision-Missionen.

Der Survivor-Modus ist auf allen Schwierigkeitsgraden verfügbar und bringt einige Neuerungen ins Spiel:

  • Stamina: Nach einer Weile wird Takkar müde und dadurch langsamer und schwächer; zum Erholen ist regelmäßiges Schlafen notwendig
  • Die Schnellreise benötigt nun Nahrung und Stamina
  • Die Minimap ist standardmäßig deaktiviert
  • Der »Nebel des Krieges« ist dichter, weshalb auf der Karte kleinere Bereiche aufgedeckt werden
  • Man trifft seltener auf Menschen und Wildtiere, so dass das Jagen etwas mehr Geduld erfordert
  • Das Herstellen von Munition dauert nun einige Sekunden
  • Die Eule wird abgeschwächt
  • Takkar wird kälteempfindlicher, wodurch die Abhängigkeit von Feuer und die Notwendigkeit warmer Kleidung steigen
  • Nächte sind nun länger, dunkler und tödlicher
  • Die Jägerblick-Fähigkeit bleibt länger aktiv
  • Gezähmte Tiere sind nicht mehr so stark
  • Das Zähmen von starken Tieren wie Bären und Säbelzahntigern wird schwieriger; sie können erst gezähmt werden, wenn ihre Lebensenergie auf die Hälfte gesunken ist
  • Verstorbene Tierbegleiter können nicht mehr wiederbelebt werden, aber sie lassen sich weiterhin vor dem endgültigen Tod retten
Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.