Stolz und Vorurteil & Zombies: Edle Damen mit Schwertern

Die Story eines klassischen Romans gepaart mit Zombies. Gibt’s nicht? Gibt es wohl, im neuen Trailer zu Stolz und Vorurteil & Zombies!

  • von Stephan Freundorfer am 31.03.2016, 11:57 Uhr

Autor Seth Grahame-Smith war so frei und hat Jane Austens klassischen Entwicklungsroman “Stolz und Vorurteil” mit ein paar untoten Menschenffressern aufgepeppt. Herausgekommen ist die bizarre Crossover-Geschichte Stolz und Vorurteil & Zombies, die Regisseur Burr Steers (Wie durch ein Wunder) nun mit der aufstrebenden Lily James (Cinderella) in der Hauptrolle als Elizabeth Bennet verfilmt hat. Damit hätte Jane Austen in ihren wildesten Fieberträumen sicher nicht gerechnet.

An der grundlegenden Geschichte gibt es kaum Änderungen: Anfang des 19. Jahrhunderts lebt die Familie Bennet in ihrem englischen Landhaus. Als der wohlhabende Mr. Bingley (Douglas Booth) hinzuzieht, wittert die Mutter (Sally Phillips) der fünf Mädchen Jane (Bella Heathcote), Elizabeth, Kitty (Suki Waterhouse), Lydia (Ellie Bamber) und Mary (Millie Brady) die Chance, zumindest ihre älteste Tochter zu verheiraten. Mr. Bennet (Charles Dance) hat in Anbetracht der herrschenden Zombie-Epidemie neben einer guten Partie zusätzliche Lebensziele für seine Töchter. Wie der Trailer verrät, bildet er sie für den Kampf aus – nicht für den Kochtopf.

Nach Abraham Lincoln Vampirjäger, der eher von (unter)durchschnittlicher Qualität war, ist das Mashup Stolz und Vorurteil & Zombies nunmehr die zweite Adaption einer Romanvorlage von Grahame-Smith. Ob es diesmal besser gelungen ist, davon kann sich ab dem 09. Juni jeder selbst ein Bild machen, wenn der Zombie-Actioner in den deutschen Kinos startet. 

Stephan Freundorfer
Stephan Freundorfer