Star Wars: Das Erwachen der Macht erspielt 2 Milliarden Dollar

Die jüngste Star Wars-Episode Das Erwachen der Macht rangiert nach Avatar und Titanic auf Platz 3 der Kinofilme mit dem höchsten Einspielergebnis.

  • von Stephan Freundorfer am 08.06.2016, 9:46 Uhr

In den USA hat die siebte Episode der Science Fiction-Saga nach 168 Tagen offiziell ihr Kinodasein beendet – Zeit also zum Rechnen. Star Wars: Das Erwachen der Macht hat in Amerika nicht nur den Rekord für den erfolgreichsten Start eines Kinofilms gebrochen, sondern mit rund 936 Millionen Dollar auch das bislang höchste Einspielergebnis an hiesigen Kinokassen erzielt. James Camerons Avatar liegt rund 176 Millionen US-Dollar dahinter.

Weltweit liegt der epische Streifen rund um Althelden wie Han Solo und Prinzessin Leia sowie die neuen Rebellen-Ikonen Rey und Finn laut der Website Box Office Mojo auf Platz 3. Nur Avatar und James Camerons zweiter Mega-Blockbuster Titanic liegen mit über dem Star Wars 7-Gesamteinspielergebnis von 2,068 Milliarden Dollar. Inflationsbereinigt belegt Das Erwachen der Macht Platz 11 der US-Kino-Bestenliste.

Für den Disney-Konzern hat sich die Übernahme der Star Wars-Macher Lucasfilm für vier Milliarden Dollar im Jahr 2012 also zweifellos gelohnt. Und Star Wars: Das Erwachen der Macht war ja erst der Anfang. Ende des Jahres werden wir das Spin-Off Rogue One: A Star Wars Story zu sehen bekommen, 2017 dann Episode 8 und ein eigenes Han Solo-Abenteuer im Jahr darauf.

Stephan Freundorfer
Stephan Freundorfer