Star Wars: Battlefront bekommt neue Schauplätze

Der erste Season-Pass-Inhalt zu Star Wars: Battlefront erscheint im März und wird den Namen »Outer Rim« tragen. Unter anderem werden die Fabriken auf Sullust als neue Maps enthalten sein.

  • von Patricia Geiger am 15.03.2016, 14:12 Uhr

Wie Hersteller Electronic Arts bekanntgegeben hat, wird die erste kostenpflichtige Erweiterung für den Ego-Shooter Star Wars: Battlefront am 17. März 2016 erscheinen und den Namen »Outer Rim« tragen. Als neue Karten wird der DLC die Fabriken auf Sullust und den Palast von Jabba dem Hutten auf Tatooine beinhalten.

Outer Rim ist das erste von vier im Season Pass enthaltenen Erweiterungspacks. Auch die Erscheinungstermine der anderen drei Erweiterungen gab Electronic Arts bekannt. Im Sommer 2016 wird »Bespin« erscheinen und die Wolkenstadt als neue Umgebung hinzufügen. Im Herbst folgt die Erweiterung »Todesstern«, die unterschiedliche Teile des aus der Original-Trilogie bekannten Todessterns verfügbar machen wird. Das vierte Erweiterungspaket wird Anfang 2017 erscheinen, der Name ist bisher jedoch noch nicht bekannt.

Zusätzlich zu den neuen Karten sind folgende Inhalte im Season Pass enthalten: 20 neue Technologieobjekte (inkl. Waffen. Fahrzeuge und Sternkarten für Rebellen und imperiale Truppen), 4 weitere Helden und Bösewichte, 4 neue Spielmodi, das exklusive „Schieß zuerst“-Emote sowie zwei Wochen Vorabzugang zu allen Erweiterungen.

Star Wars: Battlefront ist für PlayStation 4, Xbox One sowie PC erhältlich.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.