Star Wars: Battlefront 2 – Familiengeschichte inklusive

Wir konnten mit Co-Lead Writer Mitch Dyer und Art Director Chris Matthews darüber sprechen, wie wichtig die Familiengeschichte von Iden Versio für die Kampagne von Star Wars: Battlefront 2 ist.

  • von Patricia Geiger am 18.10.2017, 13:01 Uhr

Viele der Geschichten des Star-Wars-Universums drehen sich nicht nur um große Kriege, sondern auch um Familien mit teilweise relativ problematischen Beziehungen, um es beispielsweise in Hinblick auf Kylo Ren und seine Eltern etwas vorsichtiger auszudrücken. Und auch Luke Skywalker und sein Vater Darth Vader hatten nicht unbedingt das rosigste Verhältnis zueinander.

Star Wars: Battlefront 2 bricht nicht mit der Tradition und enthält ebenfalls eine Familiengeschichte: Die von Hauptcharakter Iden Versio und ihrem Vater Admiral Garrick Versio, der ebenfalls schon einmal in einer Cutscene zu sehen war.

Wir hatten die Möglichkeit, mit Co-Lead Writer Mitch Dyer und Art Director Chris Matthews über diese Verhältnis zu sprechen und wie sich das Ganze auf die Kampagne auswirken wird.

Beziehung von Iden und ihrem Vater spielt eine wichtige Rolle

Das Verhältnis von Iden zu ihrem Vater hat eine vordergründige Rolle, wie uns Dyer bestätigt hat. »Die Beziehung zu ihrem Vater ist extrem wichtig und macht den Kern ihrer Persönlichkeit aus. Die ganze Kampagne über beschäftigt sie dieses Thema.«

Dabei war in einer Cutscene, die wir bei einem Anspiel-Event zu sehen bekamen, sehr wohl spürbar, dass die Beziehung zwischen Vater und Tochter durchaus angespannt ist. Konkret ging es dabei um die Operation Asche, deren Ziel neben Naboo, dem Heimatplaneten des Imperators, auch Idens Heimatwelt Vardos ist.

Menschen, nicht nur Werkzeuge

Iden ist mit der Zerstörung ihrer Heimat nicht einverstanden, während ihr Vater die letzten Befehle des Imperators auszuführen gedenkt. »Es gibt auch Liebe zwischen den beiden, sie sind schließlich Vater und Tochter, aber er versteckt sich hinter seiner militärischen Maske. Garrick Versio ist durch und durch dem Imperium verschrieben und sehr professionell.«

Im Gegensatz dazu ist Iden etwas weniger extrem, wie Dyler erklärt. »Sie ist natürlich auch militärisch und professionell, tritt Gegnern auf dem Schlachtfeld in den Hintern und ist ein Profi. Aber wie man bei ihrem Team sieht: Das sind ihre Freunde. Sie sorgt sich um sie. Sie sind Menschen für sie und nicht nur Werkzeuge des Imperiums. Deshalb haben sie beide andere Ansichten, was Beziehungen angeht.«

Zwei Familien: Inferno Squad und die Versios

»Es ist überraschend, wie vielen Leuten das entgeht. Dass es bei all den Ereignissen im Star-Wars-Universum trotzdem um Familie mit all ihren guten und schlechten Seiten geht«, fügt Chris Matthews hinzu.

Iden hat es dabei mehr oder weniger mit gleich zwei Familien zu tun: den Versios und dem Inferno Squad. Das bedeutet gleich doppeltes Konfliktpotenzial, wenn unterschiedliche Ansichten aufeinander treffen oder möglicherweise Befehle gegen persönliche Ansichten gehen.

Wie sehr sich das Ganze auf den Verlauf der Kampagne auswirken wird, sehen wir am 17. November 2017, wenn Star Wars: Battlefront 2 für PlayStation 4, Xbox One und PC erscheint.

Mehr zum Shooter gibt es in unserer großen Übersicht, abgesehen davon haben wir aber auch noch Infos, wie die vorhandene Star-Wars-Geschichte die Entwicklung der Story beeinflusst hat und wie das Inferno Squad entstand.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken