Star Trek: Bridge Crew – Release erneut verschoben

Eigentlich sollte Star Trek: Bridge Crew im März erscheinen, nun wurde der Release jedoch nochmals verschoben.

  • von Patricia Geiger am 13.02.2017, 12:18 Uhr

Ursprünglich hatte Ubisoft den Release des VR-Spiels Star Trek: Bridge Crew für den März 2017 angekündigt, allerdings wurde der Termin nun verschoben – bereits zum zweiten Mal, den theoretisch hätte der Titel bereits im November 2016 auf den Markt kommen sollen.

Neuer Release-Termin ist der 30. Mai, wie Ubisoft bekannt gegeben hat.

Für den erneuten Aufschub des Spiels werden Star-Trek-Anhänger aber mit einer neuen Spielumgebung entschädigt, die das Fan-Herz höher schlagen lässt. 

Bridge Crew wird neben der eigens entworfenen Brücke der U.S.S. Aegis nämlich auch noch die Brücke der U.S.S. Enterprise NCC-1701 bekommen – dem Schiff aus der Original-Serie mit Captain Kirk, Spock und Co., die in diesem Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum feiert.

Die Kommandozentrale der Enterprise steht den Spielern im »Fortlaufende Reise«-Modus zur Verfügung. Dabei muss die Crew zufällig generierte Missionen erfüllen. Sowohl alleine als Kapitän als auch im Koop mit bis zu vier Mitspielern können Star-Trek-Fans das Kommando über ein Schiff der Sternenflotte übernehmen.

Star Trek: Bridge Crew wird für PlayStation VR sowie HTC Vive und Oculus Rift erscheinen und unterstützt Cross-Plattform-Play. Das heißt, dass sowohl PC- als auch Konsolenspieler gemeinsam in die unendlichen Weiten aufbrechen können. 

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.