Spider-Man: Diese vier Superhelden hätten auch ein Spiel verdient

Spider-Man bekommt dieses Jahr seinen großen Auftritt auf der Playstation 4. Bereits seit 2016 schwingt er für Marvel im Marvel-Cinematic-Universe wieder durch New York und teilt sich die Leinwand mit den bekanntesten Superhelden der heutigen Zeit.

  • von Max Wronka am 28.05.2018, 16:58 Uhr

Im August 1962 hatte die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft ihren ersten Auftritt in den Marvel-Comics. Spider-Man war dabei aber nur ein Nebencharakter in der 15. Ausgabe von »Amazing Fantasy«.

Seitdem fesselt er seine Leser und bekam sogar seine eigene Comic-Reihe, welche bis heute regelmäßig erscheint. Mittlerweile zählt Spidey zu den bekanntesten Marvel-Superhelden.

Neben viele Serien und Filmen hatte Peter Parker auch schon so einige Auftritte in Videospielen. Die bekanntesten darunter sind Spider-Man: Web of Shadows, Spider-Man 2: The Game und Spider-Man and Venom: Maximum Carnage. Diese haben mittlerweile jedoch schon ein bisschen Staub angesetzt, vor allem letzteres, welches 1990 erschien.

Deswegen wird es jetzt wieder Zeit, zu Hause mit Netzen zu schwingen und den Bösen mal wieder so richtig den Hintern zu versohlen. Die letzten Superhelden-Spiele, welche dies wirklich gut umgesetzt haben, waren die Titel der Batman-Arkham-Reihe.

Sie boten ein revolutionäres Kampfsystem, eine düstere und einzigartige Atmosphäre und eine spannende Story, welche sich über ganze vier Spiele erstreckte und mit Arkham Knight 2015 ihr grandioses Ende fand.

Die Arkham-Spiele hatten sogar Mark Hamill mit an Bord, welcher auch in der animierten Batman-Comic-Serie dem Joker seine Stimme leiht. Seine Joker-Darbietung gilt als eine der Besten, ganz oben mit der von Heath Ledger in »The Dark Knight«. Auch in den Spielen war der Joker ein Highlight.

Neustart für Spider-Man auf der PlayStation 4

Das neue Spider-Man für die Playstation 4 tritt somit in große Fußspuren. Es soll am 07. September 2018 erscheinen und bietet eine große Open-World-Karte, welche sich über New York erstreckt. Der Hauptbösewicht ist dieses Mal Mister Negative.

Mister Negative, mit vollem Namen Martin Li, erlangt seine Kräfte durch eine Droge names D-Lite, welche ein Hybrid aus Heroin und Crack sein soll. Durch die Droge ist Mr. Negative übermenschlich stark, hat sehr schnelle Reflexe, kann Objekte verstärken, Lebewesen heilen sowie deren Gehirn waschen. Zudem sieht er aus wie ein Foto im Negativ, wenn er nicht Martin Li ist.

Apropos Martin Li: Der Bösewicht entwickelte zwei Identitäten. Auf der einen Seite die des warmherzigen Martin Li und auf der anderen Seite die des kriminellen und bösen Mister Negative. Seine dunkle Seite macht es sich zur Aufgabe, zum Kopf der Gangster-Szene in Chinatown zu werden.

Ein weiteres, wichtiges Merkmal des neuen Wandkrabbler-Titels, ist die Einbindung von Peter Parker: Dieser wurde in den vorherigen Spielen meist ausgelassen. Doch Spider-Man PS4 macht keine halben Sachen und will uns die volle Portion unseres Lieblings-Superhelden geben.

Auch seine Freundin Mary Jane Watson ist unter den spielbaren Charakteren und soll eine Abwechslung zum Schwingen, Prügeln und Schleichen bieten.

Doch während wir hoffnungsvoll auf Spider-Man für die PS4 warten, haben wir uns gefragt welche weiteren Superhelden ein gutes Videospiel abgeben würden. Also haben wir hier ein paar Ideen und Charaktere für weitere Superhelden-Spiele gesammelt.

Im Folgenden verraten wir euch, zu welchen Superhelden wir uns ein Spiel vorstellen könnten und vor allem, wie das aussehen könnte.

Black Panther

Der am besten geeignete Kandidat wäre der Avenger-Kollege aus Wakanda, Black Panther. Dessen Welt würde ein hervorragendes Setting bieten, welches glaubhaft und auf der Erde angesiedelt ist. Außerdem bietet es genug Potenzial für eine frische Atmosphäre, mit jeder Menge neuer und einzigartiger Abenteuer. Darüber hinaus ist auch Hauptcharakter T’Challa eine beeindruckende und interessante Figur. Er bietet die Chance für eine Geschichte mit kleineren Konflikten eines Kriegers und der großen Tragweite eines Königs.

Auch sein Anzug ist bestens für eine Videospiel-Umsetzung geeignet. Hier orientieren wir uns wieder an den Arkham-Spielen. Batmans Anzug konnten wir im Verlauf der Spiele in viele unterschiedliche Richtungen upgraden, auch der Black Panther würde uns dies ermöglichen. Es gäbe viele neue, einzigartige Technologien aus Wakanda um den Anzug zu erweitern, wie die im Film vorgestellte kinetische Rückwurf-Technologie und viele weitere Vibranium-Upgrades, sowie Vibranium-Waffen.

Ein Open-World-Abenteuer würde sich hier wohl am besten eignen. Der Spieler könnte Wakanda frei erkunden, mit der fantastischen Geschwindigkeit des Black Panthers durch die Straßen rennen oder mit den Libellen-ähnlichen Helikoptern über die Stadt surren und sich dabei Gegnern stellen, wie es auch schon Batman in Arkham City getan hat.

Wonder Woman

Auch die Kollegen aus dem DC-Universum haben mit Wonder Woman einiges zu bieten. Sie lebt auf einer Insel, welche zwar abgekapselt ist, sich aber auf der Erde befindet.

Dort leben nur Frauen, welche starke Kriegerinnen sind. Diana, also Wonder Woman, selbst ist aber anders in ihrer Denkweise. Sie will aus der Kapsel ausbrechen und sehen was die Erde noch zu bieten hat.

Denn mehrere Tausend Jahre zu leben, dabei aber das heimatliche Eiland nicht verlassen zu dürfen, wer will das schon. Dies wäre also der perfekte Stoff für ein Spiel.

Außerdem hat sie einen sehr interessanten Charakter. Zum einen kann sie ein liebenswürdiges und neugieriges Mädchen sein und zum anderen eine erbarmungslose Kriegerin.

Sie ist abenteuerlustig und will aus der kuscheligen Kuppel ausbrechen. Sie will die Erde zu einem besseren Ort machen und hierfür bietet die Geschichte der Menschheit genug Möglichkeiten, ihre Heldenreise mit unterzubringen.

Wie wäre es zum Beispiel mit dem zweiten Weltkrieg oder Ereignisse in naher oder ferner Zukunft? Der Fantasie und den potenziellen Story-Ideen sind hier keine Grenzen gesetzt.

Die Atmosphäre des Spiels könnte viel mit ihrer gottgleichen jedoch überaus menschlichen Art arbeiten. Denn Diana sieht ihre Umwelt immer aus einer anderen Perspektive, welche für uns sterbliche, verkopfte Menschen nicht denkbar ist.

Sie ist zwar im Vergleich eine sehr alte Frau, jedoch lebt sie ohne Vorurteile und mit einer eher naiven und kindlichen Denkweise. Auch ihre Widersacher, wie zum Beispiel Ares, wären gut umsetzbar. Wir müssen nur einmal zu den Kollegen von God of War hinüber schauen, wo ihr ebenfalls auf Götter in Menschengestalt trefft. Denn Dianas Comic-Historie hat einige Überschneidungen mit der Geschichte eines Kratos. Sie muss auch des öfteren gegen Götter antreten.

Weiterhin sind auch für ihr Spiel die Gadgets eine coole Idee, wie zum Beispiel die kugelsicheren Armschienen oder ihr Wahrheitslasso.

Für ein Wonder Woman Spiel wäre eine Reise wie ein Uncharted sehr gut umsetzbar. Allerdings müsste der Fokus eines Wonder-Woman-Spiels weniger auf Erkundung liegen, als auf der Hollywood-reifen Inszenierung.

Die Entwickler könnten ihr Spiel also wie Uncharted mit grandios gescripteter Action vollpacken. Dazu riesige Levels und eine packenden Geschichte mit tollen Charakteren rund um Diana und ihre Gefolgschaft.

Ant-Man

Abgesehen von einer Amazone und einem König: Wie wäre es mit Ant-Man? Ob wir als Hank Pym (Held der Comics) oder Sott Lang (Protagonist der Verfilmung) in den Anzug schlüpfen, oder vielleicht sogar als eigener Charakter – ein Spiel zu Ant-Man würde sich wunderbar als Rollenspiel anbieten.

Dazu passt auch eine Aussage von Ant-Man selbst: »Du musst nicht der Auserwählte oder ein göttliches Wesen sein, um etwas an der Welt zu ändern.«

Also warum nicht wir, beziehungsweise unser Charakter. Dieser muss in San Francisco für Recht und Ordnung sorgen. Das schreit förmlich nach einer offenen Spielwelt, durch welche wir uns mit diversen Insektenarten bewegen können. Wie wäre es mit unserem Freund Anthony (Ant-thony) oder einer Libelle?

Ant-Man bietet zusätzlich jede Menge Möglichkeiten, um die Kämpfe abwechslungsreich zu gestalten. Schmuggeln wir uns geschrumpft an den Gegner vorbei oder kicken wir diese als Giant-Man durch die Gegend? Wir hätten die Wahl, ob wir in das Hochhaus eindringen und gefährliches Gut sichern, das Hochhaus zertrümmern oder das Hochhaus schrumpfen und sicher verwahren.

Der Kreativität wären uns als Ant-Man keine Grenzen gesetzt. Im Kampf nach Belieben Gegenstände vergrößern oder verkleinern und durch die Gegend zu schleudern oder ähnliche Späße wären durchaus denkbar.

Wie bei Black Panther gibt es natürlich noch den Anzug an sich: Den könnten wir mit verschiedensten Upgrades umrüsten und aufrüsten, bis wir die perfekte Waffe gegen das Böse haben. So bekommt jeder den Ant-Man, den er spielen möchte.

Natürlich dürften dem Spiel auch allgemeine Rollenspiel-Elemente nicht fehlen, wie individuelle Gespräche, ein Skillsystem und vielleicht sogar alternative Enden.

Venom

Apropos Alternativen: Wie wäre es mal mit einem Spiel, in dem ihr nicht einmal wisst ob ihr gut oder böse sein wollt oder sollt? Dann wäre ein Venom-Spiel perfekt. Ein düsteres Abenteuer in New York, in dem nichts Tabu ist, denn ein Symbiont kennt keine Grenzen.

Auch hier würde sich wieder ein Open-World-Spiel anbieten – und das mit einen Hauptcharakter, der vielschichtiger ist als jede Zwiebel. Mit den Gewissensbissen des Eddie Brock, der noch nicht ganz von Venoms Rachedurst übernommen wurde und der Brutalität von Venom, der seine Gegner das Fürchten lehrt.

Mit Venom könnt ihr euch durch die Stadt schwingen und entscheiden, was ihr unternehmt. Helft ihr den Verbrechern, die Mafia-Bank zu überfallen, oder verhindert ihr es. All das könnte dann zum Beispiel unseren Charakter verändern und unsere Gespräche beeinflussen. So würden sich auch für ein Venom-Spiel unterschiedliche Enden anbieten und eine Geschichte, deren Verlauf durch eure Entscheidungen beeinflusst wird.

Als Gegenspieler würde Carnage perfekt passen. Schließen wir uns ihm an und versenken New York im Chaos oder helfen wir Spider-Man, Carnage ein für alle Mal zu vernichten? Beides hätte seinen Reiz und dieser Zwiespalt bietet zusätzlich auch noch jede Menge Wiederspielwert.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Max Wronka
Max Wronka

Videospiele liebe ich, seitdem ich mein erstes Spiel, The Legend of Zelda: Phantom Hourglass, besessen habe. Vor allem Ego-Shooter, Rollenspiele und Rennspiele sind mein Hauptzeitvertreib. Selbst wenn ich auch gerne auf den Konsolen spiele, bleibe ich dem PC immer treu!

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken