Space Junkies: Update bringt Bots, neue Spielmodi & Map

Ubisoft veröffentlichte kürzlich das mittlerweile dritte Update für Space Junkies mit reichlich neuem Content für den VR-Arena-Shooter. Auf welche neuen Inhalte dürft ihr euch freuen?

  • von Thomas Grohganz am 02.07.2019, 13:30 Uhr
Zwei Charaktere aus Space Junkies

Der bunte VR-Arcade-Shooter Space Junkies von Entwicklerstudio Ubisoft Montpellier lässt euch seit Ende März dieses Jahres in orbitalen Arenen gegeneinander antreten. Mit einem Jetpack ausgerüstet, bewegt ihr euch durch die gravitationslose Umgebung in der virtuellen Realität und stürzt euch mit reichlich Feuerkraft in die Gefechte gegen eure Mitspieler und Mitspielerinnen.

Seit Release veröffentlichten die Entwickler*innen bereits zwei Updates innerhalb eines Patch-Zyklus. Nun folgte kürzlich das dritte Update der ersten Saison mit zusätzlichem neuem Content.

Space Junkies – Episode 3: Neue Map, Bots und Charaktere

Mit dem neuen Update wurde die dritte Episode der ersten Saison des Jet-Pack-getriebenen VR-Arena-Shooters eingeläutet. Für die spannenden Multiplayer-Gefechte steht ab sofort eine neue Karte zur Auswahl, die euch reichlich Platz für die 1v1- oder 2v2-Kämpfe bietet. Das verlassene Aliengefängnis „The Jail“ ist die bisher größte Map im Spiel mit mehreren Etagen und zahlreichen Möglichkeiten, um Deckung zu suchen.

Ein besonders gewünschtes Feature ist der Trainingsmodus gegen Bots. Besonders neue Spieler*innen haben häufig Startschwierigkeiten gegen erfahrene VR-Veteranen. Ab sofort dürfen sowohl Neulinge wie auch Fortgeschrittene im Singleplayer gegen Bots antreten, um ihre Fähigkeiten an der Waffe in drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden zu verbessern. Als Belohnung winken zudem Bonusmünzen. Außerdem könnt ihr parallel das Matchmaking starten und die Wartezeit gegen die KI-gesteuerten Gegner überbrücken.

Neben der neuen Karte und dem Trainingsmodus könnt ihr ab sofort Mental Mollusk als Charakter-Skin auswählen. Der tentakelarmige Kontrahent ist Teil der Quantic Calamari-Familie.

Neue Spielmodi: 3v3 und Chivalry

Außerdem sorgen zwei neue Spielmodi für Abwechslung im gravitationslosen Wettkampf. Im neuen 3v3-Modus wird die Teamgröße um eine weitere Person erweitert. Ab sofort dürft ihr euch also zu dritt gegen eure Widersacher stellen, wodurch zusätzliche Kommunikation und Teamfähigkeit gefordert wird.

Für gravitationslose VR-Wettkämpfe
OCULUS Rift S
OCULUS Rift S
€ 449

Im Chivalry-Modus stehen dagegen eure Fähigkeiten mit futuristischem Pfeil und Bogen im Mittelpunkt. Innerhalb des neuen Modus sind Schnellfeuerwaffen tabu. Ihr bekämpft euch mit dem neuen „Bowminator“, eine Waffe für präzise Angriffe aus mittlerer bzw. ferner Distanz. Der Bogen erlaubt euch, entweder drei Pfeile gleichzeitig abzuschießen oder einen starken Laserpfeil mit ordentlich Durchschlagskraft durch längeres Aufziehen abzufeuern.

Der neue Modus basiert auf dem Feedback der Community sowie der Freizeitbeschäftigung eines der Gameplay-Entwickler. Da die Spieler und Spielerinnen viel Freude am Nahkampf in sphärischen Schlachtfeldern haben, wollte man dieses spezielle Gameplay-Element eine Stufe weitertragen. Basierend auf dem Cosplay-Hobby eines Entwicklers inspirierte man sich an mittelalterlichen Waffen und entwickelte daraufhin den neuen Cyber-Bogen. Dieser fügt eine taktische Ebene hinzu und erhöht durch das präzise Zielen das nötige Skill-Level.

Space Junkies ist derzeit im Steam Summer Sale sowie im Oculus Summer Sale zum reduzierten Preis für Oculus Rift / Oculus Rift S, HTC Vive / HTC Vive Pro, Windows Mixed Reality und Valve Index für 14,79 Euro auf Steam sowie für 13,32 Euro im Oculus Store erhältlich. Die Konsolenversion für PlayStation VR ist für 19,99 Euro im PlayStation Store verfügbar.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Thomas Grohganz
Thomas Grohganz

Passende Produkte
VR-Brillen PC

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken