Sons of Anarchy: Die finale Staffel gibt’s in Kürze auf Blu-ray

In Sons of Anarchy geht es ans Eingemachte: Kurt Sutters Biker-Serie dreht sich um Verrat, Rache, Gewalt, Familie, Treue und Vertrauen. Bald erscheint nun die finale Staffel auf Blu-ray. Hier erfahrt ihr alles, was ihr über die Rocker-Saga wissen müsst.

  • von Stephan Freundorfer am 30.03.2016, 15:56 Uhr

Die Sons of Anarchy sorgen eigentlich für Recht und Ordnung im Städtchen Charming. Zumindest, wenn sie nicht gerade mit Waffen handeln oder in Gang-Rivalitäten verwickelt sind und wild um sich schießen. Aber das in der ersten Staffel noch verhältnismäßig erstrebenswert wirkende Rockerleben wird zunehmend von der harten Realität eingeholt. Spätestens in der siebten, finalen Staffel muss auch der letzte Biker-Fan einsehen, dass wir es hier mit Schwerverbrechern zu tun haben. Mit Kriminellen, die skrupellos und ohne mit der Wimper zu zucken über Leichen gehen.

Großes Drama

Der Grundkonflikt der Serie erinnert nicht zufällig an Shapespeares Hamlet: Kurt Sutter, seines Zeichens Erfinder von Sons of Anarchy, hat das Drama mit Absicht an den Theater-Klassiker angelehnt. Die Handlung steht dem Original dann auch in keinster Weise nach: Egal, ob es um die Dramatik, Sprengkraft oder die Entwicklung sowie die Konstellation der Figuren geht. Zur Seite stand den Serien-Machern dabei ein Mitglied der Hells Angels. Es mangelt Sons of Anarchy also auch kein bisschen an Authentizität, ganz im Gegenteil. Hier wird nichts romantisch verklärt, sondern vielmehr noch Salz in die blutenden Wunden gerieben.

In diesem großen Finale kulminiert all das, worauf die Serie sechs Staffeln lang hingearbeitet hat: All die internen Machtkämpfe, Bedrohungen von Außen und tragischen Todesfälle finden hier ihren krönenden Abschluss. Dass das nicht völlig ohne Federlesens ablaufen kann, dürfte ebenfalls allen klar sein, die die vorherigen Staffeln gesehen haben. Es gibt noch einiges zu klären: Da wäre zum Beispiel der schockierende Mord am Ende der sechsten Staffel, der SAMCRO noch eine ganze Weile beschäftigen wird. Es stellt sich auch die Frage, ob es Jax jemals gelingt, das Vermächtnis seines Vaters zu vollenden und den Motorradclub aus der Illegalität zu führen. Obendrein befindet sich Juice auf der Flucht und so gut wie alle in Charming tragen dunkle Geheimnisse mit sich herum.

Viel Feind, viel Ehr’

Aber neben den internen Problemen machen den Bikern auch Bedrohungen von außen zu schaffen. Da gibt es zum Beispiel die IRA-Iren, die sich nicht so leicht abspeisen lassen, sondern selbstverständlich gern weiterhin Waffenhandel betreiben würden. Ähnlich verhält es sich mit den Mayans und auch Lins Gang: Mit ihnen allen gilt es, sich auseinanderzusetzen. Außerdem existiert da auch noch August Marks, der sich um die Zukunft von Charming mindestens genau so viele Gedanken macht wie Jax Teller.

Komplettiert wird das runde Gesamtbild durch den fantastischen Soundtrack, der zum Teil ebenfalls aus der Feder von Serienschöpfer Kurt Sutter stammt. Insgesamt braucht Sons of Anarchy den Vergleich mit Hochkaräter-Serien wie Breakig Bad also nicht im Geringsten zu scheuen: Die siebte Staffel liefert einen mehr als würdigen Abschluss. Man merkt dem Werk an, dass es auf diese Laufzeit ausgelegt war. Es wirkt auch zum Ende hin kein bisschen abgenutzt, ausgelutscht oder in die Länge gezogen. Das Grand Finale auf Blu-ray stellt dementsprechend ein absolutes Must-have für jeden Serienfan dar.

Stephan Freundorfer
Stephan Freundorfer