So könnte die Wolverine-Saga mit Hugh Jackman enden

In Wolverine 3 soll Hugh Jackman zum voraussichtlich letzten Mal das mit Adamantiumkrallen ausgestattete X-Men-Mitglied spielen.

  • von Stephan Freundorfer am 24.03.2016, 10:27 Uhr

Mit dem noch nicht näher betitelten Wolverine 3 soll die Saga des X-Men-Mitglieds in die letzte Runde gehen. Nachdem Regisseur James Mangold (Walk the Line)  bereits für die Inszenierung des Vorgängers Wolverine: Weg des Kriegers verantwortlich zeichnete, soll er auch beim dritten und voraussichtlich letzten Teil der Reihe auf dem Regiestuhl Platz nehmen. In die Titelrolle schlüpft erneut Hugh Jackman, der mit dem dritten Einzelabenteuer nunmehr zum achten Mal den Mutanten Logan spielen wird.

Weniger Klarheit herrscht hingegen bei der Handlung des kommenden Actionfilms. Laut der Filmseite Den of Geek plane das Produktionsstudio 20th Century Fox eine lose Adaption der zwischen 2008 und 2009 erschienenen Comic-Serie mit dem Titel “Old Man Logan” von Mark Millar (Kick-Ass, Wanted).

Die Wolverine-Reihe spielt in einer dystopischen Zukunft, in der Superbösewichte über die USA herrschen und mit den verbliebenen Helden kurzen Prozess machen. Logan hat seine Zeit als Wolverine hinter sich gelassen und geschworen, seine Klauen nie mehr einzusetzen, nachdem er, ausgelöst durch eine Illusion vom sinisteren Mysterio, einen Großteil der X-Men getötet hat. Daher bestreitet er seine Kämpfe nun ohne seine ikonischen Adamantium-Waffen. Doch als seine Familie ermordet wird, begibt sich Logan gemeinsam mit dem ehemaligen Avengers-Mitglied Hawkeye auf einen Rachefeldzug und wird zum letzten Mal zu Wolverine…

Alter Mann Logan

Ob “Old Man Logan” nun tatsächlich für Wolverine 3 adaptiert werden soll, wurde von Fox noch nicht offiziell bestätigt. Eine direkte Verfilmung der Comic-Reihe wäre allerdings ausgeschlossen. In Millars Comics spielen nämlich Figuren wie Hawkeye, Red Skull und der zum Bösewicht gewordene Hulk zentrale Rollen. Die Rechte an diesen Figuren liegen derzeit aber nicht bei Fox, sondern bei Disney, weshalb sie von Fox in ihren Comic-Verfilmungen nicht verwendet werden können. Falls dennoch eine Adaption von “Old Man Logan” kommen sollte, wird diese mit hoher Wahrscheinlichkeit nur die Prämisse des Comics aufgreifen. Auch im Fall des 2016 startenden The First Avenger: Civil War wird die bekannte Comicvorlage von Mark Millar nur lose adaptiert, da in der “Civil War”- Comicreihe beispielsweise auch Marvel-Helden wie die X-Men oder die Fantastic Four eine zentrale Rolle einnehmen, was in der Verfilmung aber aufgrund der Rechtelage nicht möglich ist. 

Wie viel das dritte Solo-Abenteuer des Mutanten am Ende noch mit Millars “Old Man Logan” gemeinsam haben und ob es überhaupt zur gemunkelten Adaption dieser bekannten Vorlage kommen wird, ist derzeit noch genauso unklar wie die von vielen Wolverine-Fans heiß ersehnte Altersfreigabe für Erwachsene. Schlauer werden wir diesbezüglich aber spätestens am 2. März 2017 sein, wenn Hugh Jackman zum voraussichtlich letzten Mal Wolverine spielen wird. 

Stephan Freundorfer
Stephan Freundorfer