Sea of Thieves: Darum gibt es noch keine Papageien im Spiel

Wer sich gewundert hat, warum die Piraten in Sea of Thieves noch nicht von Papageien begleitet werden, bekommt bei uns die Antwort.

  • von Patricia Geiger am 04.09.2017, 11:50 Uhr

Zu einem richtigen Piraten gehören der landläufigen Meinung nach nicht nur Holzbein und Augenklappe, sondern auch ein Papagei. Die Vögelchen fehlen momentan aber noch in Sea of Thieves. Wir haben auf der gamescom bei Rare-Studiochef Craig Duncan und Senior Designerin Shelley Preston nachgefragt, wo die gefiederten Begleiter abgeblieben sind.

»Jeder will Papageien haben«, erklärt Preston, fügt jedoch direkt hinzu, dass man sie noch nicht bestätigt habe. Es ist unserer Meinung nach allerdings nur noch eine Frage der Zeit, bis Polly und Co. in Sea of Thieves um unsere Köpfe flattern.

»Papageien, Katzen und andere pirat-ige Dinge tauchen immer wieder auf und wir hören der Community zu«, versichert die Designerin.

Ganz so einfach, wie man es sich vorstellt, ist die Integration der Tiere in Sea of Thieves allerdings nicht, wie uns Craig Duncan erklärt: »Wir hatten diese Diskussion auch schon intern. Wenn du einen Papagei hast, ist er dann dein Eigentum? Kann jemand ihn erschießen? Wenn das nicht geht, ist er dann unzerstörbar? Verschwindet er auch auf ein Geisterschiff, wenn er getötet wurde? Wenn der Papagei nass wird, kann er dann noch fliegen?«

All diese Überlegungen heißen aber keineswegs, dass wir uns vom Gedanken an ein Haustier verabschieden müssen.

»Es muss Sinn für die Spielerfahrung ergeben«, fasst Preston die Erklärung zusammen. »Alles im Spiel muss innerhalb der Welt von Sea of Thieves Sinn ergeben.«

Sea of Thieves soll im Frühjahr 2018 für Xbox One und den PC auf den Markt kommen. In einer ausführlichen Übersicht haben wir bereits alle bekannten Informationen zu Sea of Thieves für euch zusammengefasst. Wenn ihr mehr dazu wissen möchtet, wie Emotionen die Spieler motivieren, wie ihr euer erbeutetes Gold ausgeben könnt und ob es einen Charaktereditor geben wird, helfen wir euch ebenfalls weiter.

Außerdem erklären wir euch, wieso sich die Entwickler von Rare für Crossplay zwischen Xbox One und PC entschieden haben.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.