Riot Games kündigt zwei neue Spiele im League of Legends-Universum an

Gemeinsam mit anderen Entwicklerstudios will Riot Games neue Spiele entwickeln. Dabei steht die Geschichte von Runterra, der Welt von League of Legends, im Mittelpunkt.

  • von eSport Studio am 23.12.2019, 9:00 Uhr

Entwickler Riot Games treibt die Erweiterung des League of Legends-Universums mit aller Macht weiter voran. Nach der Ankündigung mehrerer neuer Spiele aus dem eigenen Haus sollen auch andere Entwicklerstudios hinzugezogen werden. Deswegen stellten die League-of-Legends-Macher bei den Game Awards 2019  gleich zwei neue Titel vom Projekt Riot Forge vor.

Riot Forge: League of Legends soll mehr Spieler erreichen

Bei Riot Forge handelt es sich um ein interessantes Experiment. Entwicklerstudios, die in der Vergangenheit nichts mit League of Legends zu tun hatten, werden nun in Zusammenarbeit mit Riot Games weitere Titel entwickeln. Mit ihrer Expertise aus verschiedenen Spielegenres sollen die Entwickler das Universum von LoL erweitern und neue Geschichten erzählen. Auf der Webseite des Projektes heißt es:

“Unser Auftrag ist es, zusammen mit erfahrenen und talentierten Entwicklern aus der ganzen Welt fantastische neue Spiele basierend auf der Welt von League of Legends zu erstellen.”

Bereits im Rahmen der Feierlichkeiten zum 10. Jubiläum des Erfolgs-MOBAs hatte Riot Games angekündigt, dass sich im eigenen Studio mehrere Spiele in Entwicklung befinden, die in der Welt von Runeterra spielen werden. Dabei handelt es sich um Titel aus den verschiedensten Genres wie Shooter, Kampfspiele, Sammelkartenspiele und Rollenspiele. Denn: Riot Games will die Welt von League of Legends nicht nur auf das MOBA-Genre beschränken, sondern auch für andere Spielergruppen zugänglich machen.

Ruined King: A League of Legends Story

Mit Ruined King wird das League of Legends-Universum um ein storybasiertes Rollenspiel erweitert. Entwickelt wird der Titel von der Spieleschmiede Airship Syndicate, die in der Vergangenheit schon an Titeln wie Battle Chasers und Darksiders: Genesis beteiligt war. Gemeinsam mit Riot Forge wollen sie das Rollenspiel für PC und Konsole umsetzen. Damit wird ein Titel aus Riot-Universum zum ersten Mal auch für Konsolenspieler erhältlich sein.

Die Story von Ruined King ordnet sich zeitlich nach den Geschehnissen von Burning Tides ein. Im Spiel werdet ihr mit bekannten Champions aus League of Legends Bilgewasser und die Schatteninseln erkunden. Visuell soll sich der neue Titel außerdem am Stil von LoL orientieren.

Keine Lust, auf Ruined King zu warten?
Dann schaut euch in der Zwischenzeit das aktuelle Spiel von Entwickler Airship Syndicate an.
Darksiders Genesis [PlayStation 4]
Darksiders Genesis [PlayStation 4]
€ 26.31

Bezüglich des Gameplays von Ruined King gab Riot bislang nur wenige Informationen preis, doch im Interview bei den Game Awards verriet Entwickler Joe Madureira, dass das Spiel über ein rundenbasiertes Kampfsystem verfügen wird. Für ein Rollenspiel ist das nicht ungewöhnlich, da viele erfolgreiche Vertreter des Genres wie beispielsweise Divinity: Original Sin 2 in der Vergangenheit großen Erfolg mit Rundenkämpfen feierten.

CONV/RGENCE: A League of Legends Story

Beim zweiten Titel handelt es sich um einen Action-Plattformer, der von Double Stallion Games entwickelt wird. In der Vergangenheit arbeiteten das Entwicklerstudio an Spielen wie Speed Brawl und Big Action Mega Fight!.

Das Spiel lässt euch die Kontrolle über den Erfinder Ekko übernehmen, dessen Fähigkeit es ist, die Zeit zu manipulieren. Laut Director Lee Thomas wird CONV/RGENCE zudem ein umfangreiches Storyerlebnis bieten, welches sich mit Gefahren und Konsequenzen der Zeitmanipulation auseinandersetzt. Weitere Informationen zu dem Plattformer sind momentan allerdings noch nicht bekannt.

Da bisher kein Release-Datum für beide Spiele bekanntgegeben wurde, ist es unwahrscheinlich, dass Ruined King und CONV/RGENCE im nächsten Kalenderjahr erscheinen werden. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung könnten die Spiele bereits für die neue Konsolengeneration mit der Xbox Series X und der PlayStation 5 rauskommen.

von Constantin Krüger

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

eSport Studio
eSport Studio

Das Ziel des mittlerweile 20-köpfigen Teams des eSport Studios ist es, den eSport zusammen mit seinen Partnern multimedial erlebbar zu machen! Die in Hamburg ansässige Redaktion berichtet in Zusammenarbeit mit starken Partnern über das alltägliche eSport-Geschehen.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken