Resident Evil 7: VR-Demo und Entwickler auf Gamescom

Capcoms kommendes Horror-Abenteuer darf auf der Gamescom in PlayStation VR erlebt werden. Und Chefentwickler Masachika Kawata wird sich unters Volk mischen.

  • von Stephan Freundorfer am 10.08.2016, 11:15 Uhr

Capcom will der altgedienten Zombie-Reihe alle Ehre machen: Resident Evil 7 soll Grusel-Gamer Anfang kommenden Jahres mit weniger Ballereien und mehr Atmosphäre zu den Wurzeln des Survival-Horror-Klassikers zurückführen. Andererseits schreiten die Japaner so mutig wie nie in die Spiele-Zukunft: Resident Evil 7 wird vollkommen mit PlayStation VR (und in der PC-Version auch mit Oculus Rift bzw. HTC Vive) spielbar sein.

Wie sich das anfühlen wird, dürfen kommende Woche endlich nicht nur Angehörige von Presse und Spielebranche erleben: Auf der Gamescom 2016 ermöglicht Capcom zum ersten Mal allen Messebesuchern einen Ausflug in die virtuelle Horror-Realität von Resident Evil 7. Das Spiel wird vom 17. bis 21. August am PlayStation-Stand in Halle 7 zu finden sein.

Ebenfalls in dieser Gegend werdet ihr am 17. und 18. August auf Masachika Kawata treffen können, einen altgedienten Capcom-Mitarbeiter, der bereits an früheren Resident Evil-Episoden sowie Klassikern wie Dino Crisis und Onimusha mitgewirkt hat. Jeweils ab 17.15 Uhr wird er am PlayStation-Stand für Autogramme zur Verfügung stehen, aufmerksame Besucher entdecken ihn vielleicht aber schon vorher in den Massen und bitte ihn um das ein oder andere Selfie.

Stephan Freundorfer
Stephan Freundorfer