Resident Evil 7 DLC: “Not A Hero” & “End of Zoe” im Dezember

Der Release-Termin für »Not A Hero« sowie »End of Zoe«, den verbleibenden DLCs zu Resident Evil 7, steht endlich fest.

  • von Constanze Thiel am 05.09.2017, 12:09 Uhr

Update

Der Leak, auf dem die Originalmeldung basiert, hat sich in Teilen bewahrheitet. Die neuen Informationen stammen aus offizieller Quelle, einer Pressemitteilung von Capcom.

»Not A Hero«-DLC: Download ab Ende des Jahres

Der kostenfreie »Not A Hero«-DLC mit Chris Redfield als Hauptfigur dem 12. Dezember für alle Besitzer von Resident Evil 7: biohazard  zum Download verfügbar ist. Ganz egal, ob ihr das Spiel als PC, PlayStation-4- oder Xbox-One-Fassung euer Eigen nennt.

»End of Zoe«-Release & Gold-Edition im Dezember 2017

»End of Zoe«, die letzte ausstehende Erweiterung für Resident Evil 7, feiert ihr Release ebenso am 12. Dezember 2017. Dieser DLC stellt die Baker-Tochter Zoe in den Mittelpunkt und wird euch in neuen, sumpfigen Umgebungen gegen noch unbekannte Feinde antreten lassen. Kostenpunkt sind 14,99 Euro. Der Season Pass umfasst übrigens auch den »End of Zoe«-DLC.

Ebenfalls am 12. Dezember 2017 erreicht euch die Gold-Edition von Resident Evil 7. Sie wird als physische Version oder digitaler Download für alle Release-Plattformen des Horror-Titels erhältlich sein – also Xbox One, PS4 sowie PC. Neben dem Hauptspiel liefert sie alle drei kostenpflichtigen DLCs, »Verbotenes Filmmaterial 1«, »Verbotenes Filmmaterial 2« und »End of Zoe«.

Originalmeldung

Über den Release von Outlast 2 und die im nächsten Monat anstehende Veröffentlichung von The Evil Within 2 ist ein weiterer Horror-Titel etwas ins Vergessen geraten. Resident Evil 7: biohazard erschien zwar schon im Januar 2017, doch die Entwickler aus dem Hause Capcom sind ihrer Spielerschaft immer noch zwei DLCs schuldig.

Dabei handelt es sich um den kostenlosen »Not A Hero«-DLC sowie eine Story-Erweiterung, die noch keinen offiziellen Titel hat. Laut eines Gerüchts, über das im Internetforum NeoGAF diskutiert wird, hat dieser DLC allerdings bereits einen Titel und der Termin für das Erscheinen beider Erweiterungen steht ebenfalls fest.

Da die folgenden Informationen über die DLCs zu Resident Evil 7 auf einem Gerücht basieren, solltet ihr sie mit Vorsicht genießen.

Wann sollen die neuen DLCs kommen?

Nachdem der Release des Gratis-DLCs »Not A Hero« verschoben wurde – der euch eigentlich im Frühjahr 2017 erreichen und mit Chris Redfield ein waschechtes Urgestein der Resident-Evil-Reihe in seinen Mittelpunkt stellen sollte – ist es still um die Erweiterungen geworden. Damit ist jetzt Schluss, jedenfalls legt das das entsprechende Gerücht nah.

Demnach erscheinen der kostenlose »Not A Hero«-DLC sowie der weitere, kostenpflichtige DLC, der angeblich den Namen »End of Zoe« tragen soll, am selben Datum. Der 14. Dezember 2017 wird als Release-Termin angegeben.

Um was dreht sich der zweite DLC zu Resident Evil 7?

Die Quelle, aus der das Gerücht stammt, steht angeblich mit dem japanischen Videospiel-Magazin Famitsu in Verbindung. Sie will erfahren haben, dass »End of Zoe« zeitlich nach den Ereignissen von Resident Evil 7 spielt und sich auf die Figur Zoe fokussieren wird, wie der angebliche Titel bereits verrät.

Darüber hinaus gibt es bereits eine mögliche Preisangabe zu diesem Resident-Evil-7-DLC. 1500 Yen soll die Story-Erweiterung kosten, bei aktuellem Umrechnungskurs entspricht das rund 12 Euro.

Ob die beiden verbleibenen DLCs zu Resident Evil 7 wirklich beide am 14. Dezember 2017 erscheinen werden, bleibt abzuwarten. Von offizieller Seite gibt es keine konkreten Angaben dazu.

Bis wir mehr wissen, haben wir für die Lösung zum Töchter-DLC sowie eine Lösung zum Schlafzimmer-DLC von Resident Evil 7 parat.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Constanze Thiel
Constanze Thiel

Winterkind. Superbeast. Lipstick stains & video games. Mother of Xenomorphs. Fährt am Wochenende gerne mit ihren Pokémon raus nach Silent Hill.