Resident Evil 7 DLC: Neuer Trailer zu Not A Hero & End of Zoe

Die DLCs »Not A Hero« und »End of Zoe« zu Resident Evil 7 erscheinen später in diesem Jahr, stellen sich aber bereits jetzt genauer in einem neuen Trailer vor.

  • von Constanze Thiel am 17.10.2017, 10:48 Uhr

Langsam, aber sicher geht 2017 seinem Ende entgegen. Für Fans von Resident Evil 7: biohazard bedeutet das, dass die Wartezeit bis zu den beiden verbleibenden DLCs des Spiels nicht mehr allzu lang ist. Die beiden Story-Erweiterungen »Not A Hero« sowie »End of Zoe« feiern ihr Release nach Verzögerungen am 12. Dezember 2017, werden aber ebenfalls Teil einer Gold-Edition von Resident Evil 7 sein, die Anfang 2018 auf den Markt kommt.

Im oben zu sehenden, neuen Trailer bekommt ihr endlich neues Material zu den beiden DLCs zu Gesicht, die das Universum von Resident Evil 7 durch zwei neue Geschichten ergänzen werden. Für Besitzer des Virtual-Reality-Headsets PlayStation VR interessant: Auch diese Erweiterungen werdet ihr in der virtuellen Realität erleben können.

Der »Not A Hero«-DLC

In diesem kostenlosen DLC steht das Urgestein Chris Redfield im Mittelpunkt, das Fans der Resident-Evil-Reihe bestens kennen. »Not A Hero« spielt allem Anschein nach zeitlich nach der Geschichte des Hauptspiels und setzt euch gemeinsam mit dem bestens ausgebildeten Kämpfer auf Lucas Baker an.

Der hat sich nämlich in einer Mine nahe des Baker-Anwesens verschanzt und scheinbar drei Kollegen von Chris Redfield in seiner Gewalt. Lucas führt außerdem Experimente mit einem Mutamyzet des Typs E durch und scheint Chris Redfield auch abseits davon viel Ärger zu bescheren.

»Not A Hero« ist übrigens ein Gratis-DLC. Wenn ihr also schon im Besitz von Resident Evil 7 seid, bekommt ihr diese Story-Erweiterung kostenlos.

Der »End of Zoe«-DLC

Zuletzt habt ihr das einzige nicht infizierte Familienmitglied der Bakers im »Töchter«-DLC des Erweiterungspakets »Banned Footage Vol. 2« gesehen, der vor den Ereignissen von Resident Evil 7 spielte. Der »End of Zoe«-DLC erzählt hingegen, was mit der Baker-Tochter passiert, nachdem Protagonist Ethan Winters sie im Hauptspiel am Anwesen zurücklässt.

Der obige Trailer lässt vermuten, dass Eveline danach doch noch Kontrolle über Zoe erlangt, nachdem diese sich lange gegen den Einfluss des kleinen Mädchens wehren konnte. In dieser heiklen Situation eilt ihr eine bislang unbekannte Figur zur Hilfe – Joe. Der äußert Zoe gegenüber im Trailer den Satz »Du bist Familie.«, ob er wirklich zu den Bakers gehört, ist aktuell jedoch unklar.

»End of Zoe« kostet 14,99 Euro, Besitzer des Season Pass von Resident Evil 7 erhalten den DLC allerdings kostenlos.

Die beiden anstehenden DLCs für Resident Evil 7 – »Not A Hero« und »End of Zoe« – kommen am 12. Dezember 2017 für PC, PlayStation 4 sowie Xbox One auf den Markt. Anfang 2018 erscheint dann eine Gold-Edition für dieselben Plattformen, die neben dem Hauptspiel alle bisherigen DLCs liefert. Beispielsweise den Story-DLC »Schlafzimmer«, der Teil des DLC-Pakets »Banned Footage Vol. 2« ist.

Wer sich mit noch mehr Infos zu DLCs, Lösungen sowie Story von Resident Evil 7 eindecken will, klickt sich abschließend zu unserer Übersicht durch.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Constanze Thiel
Constanze Thiel

Winterkind. Superbeast. Lipstick stains & video games. Mother of Xenomorphs. Fährt am Wochenende gerne mit ihren Pokémon raus nach Silent Hill.