Resident Evil 4 ist nicht mehr indiziert

Die internationale Version von Resident Evil 4 darf jetzt in Deutschland mit sämtlichen Addons verkauft werden.

  • von Patricia Geiger am 29.04.2016, 14:39 Uhr

Wie Publisher Capcom heute auf seiner offiziellen Seite bekannt gegeben hat, ist die internationale Version des Horrorspiels Resident Evil 4 ab sofort de-indiziert.

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) hat Resident Evil 4 auf Antrag von Capcom Entertainment Germany erneut gesichtet »und beschlossen, dass das Spiel aus der Liste der jugendgefährdenden Medien gestrichen wird«, so die offizielle Aussage der Prüfstelle.

Die Einzelspielerkampagne des Horrorspiels, das 2005 zuerst für den GameCube erschienen ist, wurde in Deutschland schon immer ungekürzt angeboten, allerdings hatten Spieler hier keinen Zugriff auf die Erweiterungen »Assignment Ada« und »The Mercenaries«.

Nach der De-Indizierung der der internationalen Version von Resident Evil 4 kann die für Herbst angekündigte Neuauflage des Klassikers für PlayStation 4 und Xbox One in Deutschland erstmals als Komplettpaket und ungeschnitten erscheinen. Sie hat die Altersfreigabe ab 18 Jahren bekommen.

Mehr zum Thema Indizierung gibt es in unserem Video AAA bis Zelda: Sind indizierte Spiele legal?

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.