Resident Evil 3: Bestätigt Demo überraschend neues Remake?

Gibt die Neuauflage von Resident Evil 2 vielleicht bereits Hinweise auf ein Resident Evil 3 Remake? Wir haben die 1-Shot Demo ganz genau unter die Lupe genommen.

  • von Constanze Thiel am 24.01.2019, 18:40 Uhr
Nemesis, einer der Hauptgegner aus Resident Evil 3 ist der Header für unsere News zum möglichen neuen Remake.

Bevor das Remake von Resident Evil 2 am 25. Januar 2019 seinen Release feiert, lehnen wir uns weit aus dem Fenster und spekulieren über ein mögliches Resident Evil 3 Remake. Lest hier

  • wo die 1-Shot Demo einen Hinweis darauf gibt
  • was ein zerbrochenes Fenster & eine zerstörte Wand damit zu tun haben

Fans von Resident Evil 2 sehnen den Erscheinungstermin des Remakes an diesem Freitag herbei. Gleichzeitig kocht (bereits seit einer Weile) die Gerüchteküche darum, dass Resident Evil 3 ebenfalls ein Remake spendiert bekommen könnte. Einen Anhaltspunkt dafür liefert die spielbare Demo – wir empfehlen übrigens unseren Guide, falls ihr noch Tipps dafür braucht, wie ihr die 1-Shot Demo überlebt.

Resident Evil 2: Bestätigt die Demo bereits ein Remake von Resident Evil 3?

Selbstverständlich stolpert ihr mit Leon oder Claire im Raccoon Police Department über keine Notiz, die ein Resident Evil 3 Remake unmissverständlich bejaht. Allerdings fällt ein klaffendes Loch in der Wand im zweiten Stock der Polizeistation auf. Steigt ihr die Treppe direkt bei der Dunkelkammer bis ganz nach oben hinauf, stoßt ihr darauf.

Im originalen Resident Evil 3 bricht Nemesis durch ein Fenster im Erdgeschoss und jagt Jill Valentine einen gehörigen Schrecken ein. Dieses Fenster existiert im Raccoon Police Department des Resident Evil 2 Remakes so nicht. Die beschädigte Wand im oberen Stockwerk könnte allerdings auf einen weiteren Durchbruch von Nemesis hinweisen, nur eben an anderer Stelle.

Darüber hinaus weisen die Duschräume in der Polizeistation direkt ein Stockwerk darunter ein ähnliches Loch auf. Hier tritt sogar Wasserdampf aus kaputten Rohren aus. Das führt uns zu der Annahme, dass Nemesis sich auch hier vor den Ereignissen des Remakes von Resident Evil 2 seinen Weg gebahnt haben könnte. Tipps zu Gegnern wie Mister X, William Birkin oder Lickern – die euch im Horrorspiel auf den Fersen  sind – gibt’s in unserem entsprechenden Guide.

Resident Evil 2-Demo belegt großes Interesse an Remakes

Ähnlich wie bei Resident Evil 7: biohazard, setzt Entwickler und Publisher Capcom auch im Vorfeld der Veröffentlichung des neuen Resident Evil 2 auf eine spielbare Demo. Mit großen Erfolg: Bis dato [Stand: 22. Januar 2019] haben mehr als 2,4 Millionen Spieler weltweit die sogenannte 1-Shot Demo zum kommenden Survival Horror-Titel gespielt. Möglicherweise liegt die reale Zahl sogar noch höher – sicherlich übertragen nicht alle Fans ihre Daten an den Service Resident Evil.Net, der Spiel-Statistiken sammelt.

Dieser Erfolg lässt vermuten, dass viele dieser Spieler nach Ende der 1-Shot Demo das komplette Survival Horror-Erlebnis genießen möchten. Zusätzlich spendierte Capcom dem ersten Teil der Reihe bereits eine Neuauflage, die Fans ebenfalls positiv aufnahmen. Die Vermutung, dass euch Resident Evil 3 als nächstes Remake erwartet, ist also naheliegend.

Resident Evil 3 Remake bereits in Entwicklung?

Abgesehen von unseren Entdeckungen in der 1-Shot Demo zu Resident Evil 2, geistern seit Längerem Gerüchte zu einer Neuauflage von Resident Evil 3 durchs Internet. Ein angeblicher Insider berichtete unter dem Namen “Dusk Golem” im Internetforum ResetEra, dass bereits an einem entsprechenden Remake gewerkelt werde. Diese anonyme Person zeichnete ebenso für einen Leak des kostenlosen “Not A Hero”-DLCs mit Chris Redfield in der Hauptrolle verantwortlich.

Außerdem sorgte im letzten Jahr der oben zu sehende Tweet eines offiziellen Resident Evil-Accounts für Aufregung. Fans interpretierten das Bild eines Nemesis-Pappaufstellers kombiniert mit der Bemerkung “Wir haben unseren ganz eigenen, unablässigen Verfolger, der scheinbar einfach nicht sterben kann” als Hinweis auf Arbeiten an einem Remake des dritten Teils. Bestätigt ist von offizieller Seite bislang noch nichts.

Wir rechnen damit, dass eine mögliche Neuauflage von Resident Evil 3 – wie sein aufpolierter Vorgänger – für PC, Xbox One sowie PlayStation 4 erscheinen dürfte. Mit einer Ankündigung rechnen wir frühestens bei der E3 2020, derweil halten wir ein Release Anfang 2021 für realistisch. Weiterhin spekulieren wir auf eine USK-Freigabe ab 18 Jahren und die ungeschnittene Veröffentlichung des Spiels hierzulande (genauso wie beim Remake von Resident Evil 2).

Guides & weitere Infos zum Resident Evil 2 Remake

Im obigen Video verraten wir, was Capcom euch nicht über das Remake von Resident Evil 2 verrät. Des Weiteren zeigen wir in einem anderen Artikel, wie ihr wahrscheinlich Tofu freischaltet und es zu einem leckeren Gericht verarbeitet. Alle Trophäen, Erfolge sowie Achievements des Survival Horror-Spiels halten wir an anderer Stelle bereit.

Wir zeigen ebenfalls, wie das Resident Evil 2 Remake mit purem Horror statt Hochglanz-Action aufwartet. Darüber hinaus lest ihr bei uns, wie sich Claire Redfield spielt. Genre-Fans legen wir abschließend unsere Übersicht zu kommenden Horror-Releases 2019 ans Herz.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Constanze Thiel
Constanze Thiel

Winterkind. Superbeast. Lipstick stains & video games. Mother of Xenomorphs. Fährt am Wochenende gerne mit ihren Pokémon raus nach Silent Hill.

Passende Produkte
Resident Evil 2

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken