Resident Evil 2: Capcom enthüllt Remake des Kultspiels

Auf der Pressekonferenz von Sony auf der E3 2018 hat Publisher Capcom das Remake von Resident Evil 2 offiziell enthüllt und mit einem Trailer einen ersten Blick auf die Neuauflage des Horrorspiels gewährt. Wir verraten euch, was sich darin an Details versteckt.

  • von Sebastian Weber am 12.06.2018, 8:23 Uhr
Resident Evil 2

Die Gerüchte kursierten schon lange Zeit durch das Internet, doch erst auf der Pressekonferenz von Sony auf der E3 2018 hat Publisher Capcom nun endlich die Bombe platzen lassen: Das japanische Unternehmen spendiert dem Kult-Horrorspiel Resident Evil 2 ein Remake.

Das übersetzt den Klassiker in neuem technischen Gewand in die Moderne. Doch keine Angst, auch die Fans des Originals aus dem Jahr 1998 sollen auf ihre Kosten kommen.

E3 2018

Resident Evil 2 von Grund auf neu entwickelt

Capcom nutzt für das Remake von Resident Evil 2 die sogenannte RE Engine, also das Grafikgrundgerüst, das auch Resident Evil 7 antrieb. Entsprechend hübsch sieht die Spielgrafik im veröffentlichten Trailer aus. Tolle Lichteffekte, stimmungsvolle Umgebungen und – was sicherlich am wichtigsten ist – herrlich widerliche Untote.

Doch nicht nur die Optik bekommt einen Neuanstrich. Capcom verspricht auch, dass der Spielverlauf modernisiert wird. So überarbeiten die Entwickler zum Beispiel die Steuerung und spendieren dem Horrorspiel eine »Über die Schulter«-Sicht, was den heutigen Spielern das Leben erleichtern sollte. Das Remake von Resident Evil 2 soll aber zusätzlich auch die Original-Spielmodi aus dem Jahr 1998 beinhalten.

Der erste Trailer beinhaltet allerdings jede Menge Details, die vor allem den Fans des Originals auffallen. Wir haben uns das Video deshalb nach der Pressekonferenz noch einmal sehr genau angeschaut und verraten euch im folgenden Video fünf Details, die sich im Trailer zum Remake von Resident Evil 2 verstecken:

Aufgehübschtes Äußeres, klassisches Inneres

Abseits der aufgebohrten Grafik und der überarbeiteten Steuerung und Kameraperspektive bietet das Remake von Resident Evil 2 aber genau das, was die Fans des Spiels erwarten und bereits kennen.

Ihr schlüpft im Horror-Spiel in die Rolle von Jungpolizisten Leon Kennedy, der an seinem ersten Tag im Dienst direkt in die Zombieapokalypse in der Stadt Raccoon City geworfen wird. Die Studentin Claire Redfield, der zweite spielbare Charakter, ist dagegen auf der Suche nach ihrem Bruder.

Auf diese Weise könnt ihr zwei unterschiedliche Kampagnen durchleben und bekommt so verschiedene Perspektiven auf die Geschichte von Resident Evil 2 spendiert.

Der Spielverlauf selbst bleibt dabei unangetastet. Noch immer bekommt ihr es mit allerlei Untoter zu tun, die euch ans Leder wollen und trefft auch auf den einen oder anderen Bossgegner.

Sonst besteht der Spielverlauf aber vor allem aus der Erkundung der von Zombies überfluteten Stadt, was für jede Menge Spannung sorgt und dem Lösen von Rätseln. Dazu kommt der Survival-Aspekt, denn Ressourcen wie Munition sind rar, sodass ihr nicht nur gezwungen seid, die Metropole zu durchkämmen, sondern auch noch mit Waffengebrauch und Co. haushalten müsst.

Das Remake von Resident Evil 2 erscheint am 25. Januar 2019 für den PC, die PlayStation 4 und die Xbox One.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Sebastian Weber
Sebastian Weber

Seit den ersten Pixelmännchen auf einem Commodore PET, liebt Sebastian Videospiele und hat heute vom PC, über Xbox One, PlayStation 4 bis hin zur Nintendo Switch alles zu Hause stehen, was virtuelle Welten auf den Bildschirm bringt. Dabei sind vor allem Rollenspiele und Action-Titel die erste Wahl.