Red Dead Redemption 2: Story-Theorie um Dutch & Arthur Morgan

Eine weitere Fan-Theorie zu Red Dead Redemption 2 setzt zu einer Erklärung dafür an, dass Arthur Morgan im ersten Teil nicht mehr vorkommt. Statt John Marston, kommt dieses Mal Dutch van der Linde die zentrale Rolle dabei zu.

  • von Constanze Thiel am 16.05.2018, 15:16 Uhr
Red Dead Redemption 2: Laut Fan-Theorie tötet Dutch Arthur

Der letzte Trailer zu Red Dead Redemption 2 bestätigte zwar ein für alle Mal eine Rückkehr von John Marston, doch viele weitere Fragen bleiben nach wie vor ungeklärt. Eine besonders hartnäckige ist die, was mit dem Hauptcharakter Arthur Morgan geschieht. Schließlich findet dieser im Vorgänger Red Dead Redemption – der zeitlich aber nach dem zweiten Teil spielt – keinerlei Erwähnung.

Das ist selbstverständlich der Tatsache geschuldet, dass Entwickler und Publisher Rockstar beim Release von Teil Eins noch keinen weiteren Ableger plante. Eine erzählerische Erklärung dafür, dass John Marston in Red Dead Redemption kein Wort über Arthur Morgan verliert, muss Red Dead Redemption 2 nichtsdestotrotz liefern.

Achtung, zwar folgt jetzt »nur« eine Fan-Theorie, diese kann aber möglicherweise Spoiler enthalten. Wollt ihr absolut sichergehen, solltet ihr hier aufhören zu lesen.

John Marston nicht als Mörder Arthur Morgans

Schon vor einiger Zeit kursierte eine Fan-Theorie, die besagte, dass John Marston Arthur Morgan töten und damit dafür sorgen würde, dass nach ihm in Red Dead Redemption kein Hahn mehr gekräht hat. Das klingt plausibel und ist solange eine Option für die die Story, bis es durch offizielle Informationen widerlegt wird.

Nun hat ein Fan aber noch einmal ganz genau hingesehen und ist dabei auf ein interessantes Detail gestoßen, dass eine andere Erklärung dafür liefert, das Arthur Morgan in Red Dead Redemption keine Rolle mehr spielt. Geteilt hat er diesen Fund im Internetforum Reddit.

Der Artikel im Blackwater Ledger …

Quelle für diese Annahme ist ein Zeitungsartikel, den ihr in Red Dead Redemption im Blatt »The Blackwater Ledger« aus dem Jahr 1911 findet. Unter der Überschrift »Williamson Gang Reign of Terror« (dt. Schreckensherrschaft der Williamson-Gang) sticht ein Satz besonders heraus. Im englischen Original findet ihr ihn in der englischsprachigen Wiki zu Red Dead Redemption. Wir haben ihn anschließend ins Deutsche übersetzt:

Von Dutch van der Linde selbst hat man mehrere Jahre nichts mehr gehört, geschweige denn ihn gesehen und obwohl es einige gibt die behaupten ihn gesehen zu haben, geht man davon aus, dass er 1906 nach einem verpfuschten Überfall bei einem Feuer ums Leben gekommen ist.

… und seine mögliche Bedeutung für RDR2

Aufgrund des bereits veröffentlichten Trailer-Materials – das möglicherweise zeigt, wie Protagonist Arthur Morgan im Verlauf von Red Dead Redemption 2 altert – gehen Fans davon aus, dass sich die Geschichte des Spiels über mehrere Jahre erstreckt. Sie beginnt im Jahr 1899 und endet eben vielleicht 1906 mit besagtem Brand.

Dass die Gang von Dutch van der Linde wegen Differenzen auseinanderzubrechen droht und Arthur Morgan vor die Wahl gestellt wird, weiterhin loyal zu ihnen zu sein oder seinen eigenen Werten zu folgen, steht in der englischen Inhaltsangabe zum Spiel auf der offiziellen Webseite. Möglicherweise nutzt Dutch van der Linde den misslungenen Überfall sowie das Feuer, über die im Blackwater Ledger berichtet wird, als Deckmantel.

Das gäbe Dutch die Chance, Arthur Morgan zu beseitigen (ihn entweder eigenhändig zu töten oder ihn in den Flammen seinem Schicksal zu überlassen) und obendrein noch seinen eigenen Tod vorzutäuschen. Schließlich steht im Zeitungsartikel, dass er seit mehreren Jahren von der Bildfläche verschwunden ist und es würde auch erklären, weshalb Arthur Morgan in Red Dead Redemption nicht auftaucht.

Ob es am Ende so kommt, wissen wir erst, wenn der Release von Red Dead Redemption 2 am 26. Oktober 2018 auf PlayStation 4 sowie Xbox One ansteht. Bis dahin schaut ihr am besten bei unseren anderen Artikeln zum Spiel vorbei:

Wie wahrscheinlich eine PC-Version des Titels ist und Lootboxen sinnvoll in Red Dead Redemption 2 integriert werden könnten, lest ihr bei uns. Darüber hinaus beschäftigen wir uns hier auf GameZ.de noch mit einer weiteren Fan-Theorie, laut der es im kommenden Action-Adventure wieder einen Schauplatzwechsel geben soll.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Constanze Thiel
Constanze Thiel

Winterkind. Superbeast. Lipstick stains & video games. Mother of Xenomorphs. Fährt am Wochenende gerne mit ihren Pokémon raus nach Silent Hill.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken