Psycho-Pass: Mandatory Happiness – Anime als Action-Adventure

Mit Psycho-Pass: Mandatory Happiness bringt NIS America den düsteren Anime-Krimi in Form eines Action-Adventures auf die hiesige PS4 bzw. PS Vita.

  • von Stephan Freundorfer am 16.09.2016, 13:05 Uhr

Für Fans japanischer Zeichentrick-Geschichten ist Psycho-Pass längst kein Geheimtipp mehr. In zwei Staffeln zeichnet die Anime-Krimi-Serie eine düster-dystopische nahe Zukunftswelt, deren Bewohner zum Wohle der Gesellschaft emotional überwacht werden. Das sogenannte Sibyl-System analysiert die Menschen, errechnet aus ihren Emotionen ihr Gefahrenpotenzial und trägt das Ergebnis im titelgebenden Psycho-Pass ein.

Die Story des zugehörigen Spiels, das ab sofort für PS4 und PS Vita erhältlich ist, beschäftigt sich mit neuen Protagonisten und auch einem neuen Feind, ist zeitlich aber innerhalb der ersten sechs Anime-Episoden angesiedelt. Der Spieler übernimmt die Rolle eines Vollstreckers und einer Inspektorin – beide sind Detektive, wobei erstere selbst einen hohen Verbrechenskoeffizienten besitzen und zur Lösung komplizierter Fälle herangezogen werden, während die Inspektoren dafür sorgen, dass die Vollstrecker auf der richtigen Seite des Gesetzes bleiben.

Psycho-Pass: Mandatory Happiness ist ein spannend-düsteres Action-Abenteuer im Stil einer Visual Novel, ungewöhnlich, aber mit packender Story und Szenerie. Ihr könnt euch den Titel ab sofort für eure PS4 holen, für die es das Spiel auch in einer Limited Edition mit Artbook, Soundtrack und etwas Fan-Krimskrams gibt. Zudem ist Psycho-Pass: Mandatory Happiness als PS Vita-Version erhältlich.  

Stephan Freundorfer
Stephan Freundorfer