Probleme mit den täglichen Missionen in Tom Clancy’s The Division

Seit dem Wochenende sind keine täglichen Missionen in The Division verfügbar. Das ändert sich erst wieder mit dem Update 1.1.

  • von Patricia Geiger am 11.04.2016, 12:49 Uhr

Ab Level 30 bekommen Spieler von Tom Clancy’s The Division täglich wechselnd Missionen angezeigt, für deren Abschluss man mit den seltenen Phoenix Credits belohnt wird; jeweils 15 für die beiden als »schwer« markieren Missionen und sogar 50 für die Mission im Herausforderungsmodus (30 für den Schwierigkeitsgrad, 20 als tägliche Belohnung). Seit Samstag fehlen diese Kartenmarkierungen allerdings.

Über den Auslöser des Problems wird im Netz viel spekuliert, eine Lösung gibt es allerdings erst am 12. April zusammen mit dem Update 1.1, das zahlreiche Neuerungen ins Spiel bringen wird.

Die Division-Fanseite DivisionFieldGuide berichtet, dass die täglichen Missionen nicht zufällig ausgewählt generiert werden, sondern in einer Datei vorgegeben sind. Darin befinden sich jedoch nur Einträge bis zum 8. April – seit dem 9. April bleiben die täglichen Missionen aus.

Wer momentan Phoenix Credits sammeln möchte, muss auf die vier Kampagnen-Missionen zurückgreifen, die im Schwierigkeitsgrad »herausfordernd« zur Verfügung stehen: Lincoln Tunnel Checkpoint, Lexington Event Center, WarrenGate Kraftwerk und Russisches Konsulat.

Die Neuerungen des Updates 1.1 in der Übersicht

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.