Prepare To Dine: Dark-Souls-Publisher bringt neues Projekt heraus

Mit dem Hashtag #PrepareToDine macht Bandai Namco derzeit auf ein Action-Rollenspiel namens »Code Vein« neugierig. Hier erfahrt ihr mehr.

  • von Constanze Thiel am 19.04.2017, 15:41 Uhr

Für Neugierde und wildeste Spekulationen sorgte letzte Woche ein Teaser-Trailer für ein bislang unangekündigtes Projekt von Bandai Namco. Mit seinem düsteren, visuellen Stil erinnerte der an den Anime Death Note, versehen war das Ganze auch noch mit dem Hashtag »PreparetoDine«. Was hatte das zu bedeuten? Worum ging es hier?

Es gab eigentlich nur einen einzigen Anhaltspunkt: Der Clip, den wir für euch im Anschluss nochmal eingebunden haben, wurde auf dem YouTube-Kanal von Bandai Namco, dem Publisher der Dark-Souls-Reihe, veröffentlicht. Düster und ominös und mit fiesen Monstern: Könnte das ein Spin-Off der Dark-Souls-Reihe werden?

Nicht ganz. Wie die Kollegen von VG247 mit Berufung auf die japanische Webseite Gematsu berichten, trägt das neue Projekt den Titel »Code Vein«. Dabei handelt es sich um ein Action-Rollenspiel mit besonderem Fokus auf die Erkundung der unheimlichen Ingame-Welt.

Morgen, am 20. April 2017, plant Bandai Namco zusätzlich eine offizielle Ankündigung von Code Vein. Einen Einblick in das Gameplay des Spiels solltet ihr trotzdem nicht erwarten, entsprechendes Material kommt erst im Mai 2018.

Bisher ist über das Action-Rollenspiel bekannt, dass ihr darin in die Haut von Vampiren schlüpft, die mit übernatürlichen Fähigkeiten ausgestattet sind. Sie tragen den Namen »Revenants«, auf Deutsch übersetzt bedeutet das »Wiedergänger«, und haben die Erinnerungen an ihr menschliches Dasein als Preis für ihre außergewöhnlichen Fertigkeiten eingebüßt.

Zusätzlich stehen ihnen in Kämpfen Waffen wie Schwerter, Hämmer sowie Speere zur Verfügung, um in der düsteren Welt gegen alle Gefahren zu bestehen. Einsam seid ihr aber nicht: In Code Vein müsst ihr nicht alleine in die Schlacht ziehen, denn der Titel bietet euch ein sogenanntes »Buddy System«. Das stellt euch einen Partner an die Seite. Ob der aber automatisch durch KI kontrolliert oder von einem weiteren Spieler gesteuert wird (und Code Vein euch somit einen Koop-Modus bietet), ist derzeit nicht bekannt.

Und worum geht es in Code Vein? Dazu ist noch nicht besonders viel bekannt. Was wir jedoch wissen: Die sogenannten Revenants, die ihr in Code Vein spielt, verwandeln sich ohne genügend Blut in andere, gefährlichere Wesen. Die so genannten »Lost« (übersetzt also »die Verlorenen«). Und die scheint ihr in Code Vein zu jagen.

Der weltweite Release von Code Vein soll euch im Jahr 2018 erwarten. Für welche Plattformen das düstere Action-Rollenspiel dann erscheinen wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt nicht fest.

Wer sich an Spielen mit dunkler Atmosphäre erfreut, dem legen wir zum Abschluss noch unseren Artikel zum Stealth-Geheimtipp »A Plague Tale« ans Herz. Dieser Titel kommt für PlayStation 4, Xbox One sowie PC auf den Markt. Hartgesottenen Horror-Fans macht hingegen neues Gameplay von Outlast 2 Lust auf den bald anstehenden Release des neuen Spiels vom Entwicklerstudio Red Barrels.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Constanze Thiel
Constanze Thiel

Winterkind. Superbeast. Lipstick stains & video games. Mother of Xenomorphs. Fährt am Wochenende gerne mit ihren Pokémon raus nach Silent Hill.