Premier League in FIFA 17: Die Top-10-Kicker von der Insel

In der Realität wie bei FIFA 17 kicken im Mutterland des Fußballs natürlich jede Menge Toptalente. Hier präsentieren wir euch die zehn Starspieler der Premier League!

  • von eSport Studio am 16.09.2016, 12:20 Uhr

Dass sich in der englischen Premier League eine gute Auswahl feiner bis robuster Kicker tummelt, ist hinlänglich bekannt. Und spätestens seit der letzten Transferphase hat sich mit der Ankunft von Ibrahimovic und Pogba allein bei Manchester United die Stardichte deutlich erhöht. Englische Vereine werfen mit Geldscheinen, als wären es Kamellen auf dem Kölner Karneval. Welche Top-Profis dem warmen Regen gefolgt sind und sich demzufolge in der Top Ten der Premier League wiederfinden, lest ihr hier.

10) Hugo Lloris (Tottenham Hotspur)

Der französische Nationaltorwart ist nicht nur im Trikot der “Les Bleus” ein sicherer Rückhalt, auch die Spurs aus Nordlondon vertrauen auf ihn. In der vergangenen Saison behielt Lloris in 37 Spielen dreizehnmal eine weiße Weste. Nicht zuletzt deshalb steht er auch bei FIFA 17 unter den besten Spielern der Premier League. Seine Gesamtwertung beträgt 88 Punkte, der für Torhüter wichtige Reflex-Wert sogar bei 90, die Flugparaden und die Fangsicherheit wurden mit 87 Punkten bewertet.

9) Paul Pogba (Manchester United)

Was wurde diesen Sommer nicht alles über diesen jungen Mann geschrieben. Fest steht: Er ist der teuerste Transfer der abgelaufenen Phase, er ist ein hochtalentierter Mittelfeldspieler, und wahrscheinlich noch lange nicht auf dem Zenit seines Könnens. In FIFA 17 steht sein Gesamtwert bei 88, seine besten Werte sind Physis (87), Dribbling (87) und Passspiel (83), seine Schusskraft (80) ist auch nicht von schlechten Eltern und die fünf Sterne bei den Skill Moves können sich sehen lassen. Das reicht für Platz 9 in England.

8) Kevin De Bruyne (Manchester City)

Der rothaarige Belgier ist ein alter Bekannter aus der Bundesliga. Bei Werder Bremen und dem VfL Wolfsburg verzückte der technisch starke Mittelfeldspieler reihenweise eigene und gegnerische Fans und jagte Abwehrreihen von München bis Hamburg Angst und Schrecken ein. Nach einem Wechsel unter großen Mediengetöse, der ihn selbst aber nicht zu beeinflussen scheint, spielt er mittlerweile bei Manchester City genauso unbekümmert drauflos wie vorher. Da führt zu folgenden guten Werten bei FIFA 17: Gesamt 88, Dribbling 84, Passspiel 86, Schusskraft 83, Geschwindigkeit 77.

7) Eden Hazard (Chelsea FC)

Zusammen mit De Bruyne war Eden Hazard bei der Europameisterschaft Teil des belgischen Teams, das viele Fans als Geheimfavoriten auf dem Zettel hatten. Die anderen Geheimfavoriten aus Wales um Gareth Bale hatten allerdings etwas dagegen, weshalb der Traum im Viertelfinale ein jähes Ende fand. Davon unbeeindruckt, ist Hazard gut in die Saison gestartet und hätte auch beinahe einen Platz auf dem Cover von FIFA 17 erlangt. Dribbling 91, Geschwindigkeit 90, und Schusskraft 81 sind die Bestwerte des Mittelfeldspielers, sein FIFA-Gesamtwert beträgt 88 Punkte.

6) Petr Cech (Arsenal FC)

Schon wieder ein Torwart! Da sagt man immer, dass die Engländer keine guten Keeper hätten. Blöd nur, dass sie alle nicht aus England stammen. Schon in seiner Zeit bei Chelsea war der tschechische Nationalkeeper einer der besten seines Fachs, daran änderte auch der Schädelbruch im Jahr 2006 nichts. Und auch wenn er der älteste Spieler auf dieser Liste ist, zum alten Eisen gehört Cech mit gerade mal 34 Jahren noch nicht. Sein Grundwert beträgt 88 Punkte, Reflexe (85), Positionierung (85) und Fangsicherheit (90) stechen hervor.

5) Sergio Agüero (Manchester City)

“Kun” Agüero ist schon seit 2011 einer der Eckpfeiler des Scheichclubs aus Manchester. Der Stürmer befindet sich auch in der neuen Saison 16/17 in Topform und unterstreicht das mit Toren: Drei Treffer in den ersten drei Spielen sind in der Liga für ihn verzeichnet. In der Champions League gelangen ihm gar drei Tore im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach. Agüeros Stärken sind seine Schnelligkeit (89), das Dribbling (89) und die Schusskraft (88). Sein Gesamtwert beläuft sich auf 89 Punkte.

4) Thibaut Courtois (Chelsea FC)

Hände hoch: Wer hätte gedacht, dass die Premier League die Liga mit den stärksten Torhütern ist? Mit Thibaut Courtois, seines Zeichens belgischer Nationalkeeper in Diensten des Chelsea FC, steht ein weiterer Vertreter dieser Zunft in den Top Ten ganz weit oben. Bei einem Gesamtwert von 89 sind seine besten Kategorien Fangsicherheit (91), Reflexe (89) und Positionierung (86).

3) Mesut Özil (Arsenal FC)

Auf Platz drei steht der deutsche Nationalspieler Mesut Özil, der natürlich in fast jeder Liga der Welt in den Top Ten vertreten wäre. Kein Wunder bei einem Gesamtwert von 89 Punkten, einem Passspielwert von 87 und Dribbling von 86.

2) David De Gea (Manchester United)

Dass der zweitbeste Spieler der Premier League ebenfalls ein Torhüter ist, überrascht an dieser Stelle wahrscheinlich niemanden mehr: David de Gea, Nachfolger von Iker Casillas im Tor der spanischen Nationalmannschaft, hält im Hauptberuf bei Manchester United den Kasten sauber. Mit guten Reflexen (90), Flugparaden (88), Abstoß (85) und Positionierung (85) kommt er insgesamt auf 90 Punkte.

1) Zlatan Ibrahimovic (Manchester United)

“Ich kam als König und ging als Legende”, soll Zlatan Ibrahimovic anlässlich seines Abgangs bei PSG gesagt haben. Bei Manchester United hat er jetzt schon Legendenstatus, nicht zuletzt wegen seiner markigen Sprüche. Seine Schusskraft (90), im Kampfsport gestählte Physis (86) und schwer zu verteidigendes Dribbling (85) sorgen für einen Gesamtwert von 90 und Platz 1 auf dieser Liste.

Von Jonathan Blum

eSport Studio
eSport Studio

Das Ziel des mittlerweile 20-köpfigen Teams des eSport Studios ist es, den eSport zusammen mit seinen Partnern multimedial erlebbar zu machen! Die in Hamburg ansässige Redaktion berichtet in Zusammenarbeit mit starken Partnern über das alltägliche eSport-Geschehen.

Passende Produkte
FIFA 17

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken