Pokémon GO: Update bringt 80 neue Pokémon noch diese Woche

Wie Niantic auf der Seite Pokémon GO Live bekannt gegeben hat, bekommt Pokémon GO über 80 neue Monster der 2. Generation, männliche und weibliche Pokémon sowie neue Beeren.

  • von Patricia Geiger am 15.02.2017, 13:18 Uhr

Lange haben Pokémon-GO-Spieler auf die zweite Generation gewartet, jetzt ist es endlich soweit: Noch Ende dieser Woche kommen über 80 neue Pokémon ins Spiel, wie Niantic auf der offiziellen Seite zum Spiel bekannt gegeben hat.

Dabei handelt es sich um die Taschenmonster aus der Johto-Region, die eigentlich aus den Spielen Pokémon Silber und Pokémon Gold stammen. Abgesehen davon werden mit dem Update aber auch noch Monster ins Spiel kommen, die es in männlicher und weiblicher Ausführung gibt. Damit ist der Grundstein für die gezielte Zucht von Pokémon gelegt.

Ebenfalls neu werden diverse Evolutionsformen bereits bekannter Pokémon ins Spiel integriert. Dazu wird es an PokéStops spezielle neue Evolutionsitems geben, die für die neuen Entwicklungen notwendig sind.

Wilde Pokémon werden künftig auch anders reagieren, wenn die Trainer sie zu fangen versuchen. Der Bildschirm wurde dazu auch angepasst und Spieler haben bald direkten Zugriff auf Himmihbeeren und PokéBälle.

Zusätzlich zu den Himmihbeeren wird es auch noch die neuen Nanab-Beeren und Pinap-Beeren geben. Die Nanab-Beeren verlangsamen die Pokémon, wodurch sie einfacher zu fangen sind, während die Pinap-Beeren die Bonbon-Menge verdoppeln, wenn der nächste Fangversuch erfolgreich ist.

Abgesehen davon kommen mit dem Update auch neue Avatar-Figuren sowie zusätzliche Kleidungsstücke, mit denen die Avatare weiter individualisiert werden können. Neben Hüten, Shirts und Hosen wird es auch noch weitere Items geben, die Niantic jedoch bisher noch nicht weiter vorgestellt hat.

Erste Spekulationen, welche Werte die neuen Pokémon haben könnten, findet ihr natürlich ebenfalls bei uns. Infos zu weiteren neuen Features wie dem Tauschen von Pokémon haben wir auch für euch.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.