Pokémon GO: Monster haben jetzt anscheinend Geschlechter

Einige Raichus und Pikachus unterscheiden sich von ihren Artgenossen. Dabei soll es sich in Pokémon GO um Weibchen handeln, bei den regulären Formen um Männchen.

  • von Constanze Thiel am 19.01.2017, 12:34 Uhr

Pokémon GO-Fans fanden nicht nur die auf die Einführung von Pokémon der zweiten Generation im letzten Monat, sondern auch darauf, dass sich Taschenmonster zukünftig hinsichtlich ihres Geschlechts unterscheiden könnten, schon im Dezember Hinweise. Nun sind Bilder aufgetaucht, die vermuten lassen, dass die Geschlechter der Monster in die Augmented Reality-App integriert wurden.

Leidenschaftlichen Trainern sind die Unterschiede bisher nur bei Pikachu und seiner Weiterentwickung Raichu aufgefallen. Normalerweise ist die Schwanzspitze von Pikachu blitzförmig. Wie ihr in unserer Galerie sehen könnt, gibt es jetzt aber auch Exemplare mit einer Schweifspitze, die einem Herz ähnelt. Bei einigen Raichus unterscheidet sich der Schweif ebenfalls von denen anderer Artgenossen.

Die Webseite WWG berichtet, dass männliche Pikachus und Raichus über die regulären Formen verfügen. Die weiblichen Versionen dieser Pokémon zeigen hingegen Abweichungen.

In dem Artikel heißt es weiter, für das Auftauchen dieser geschlechtsspezifischen Unterschiede sei es nicht vonnöten, Pokémon GO auf die neueste Version zu aktualisieren. Die Unterschiede fänden sich auch bei Spielern, die das Update noch nicht heruntergeladen hätten. (via GamePro)

Pokémon GO-Fans legen wir abschließend eine Übersicht ans Herz, die verrät, welche Taschenmonster der zweiten Generation aus welchen Eiern schlüpfen. Darüber hinaus informieren euch andere Artikel darüber, welche Pokémon ihr nicht mehr ausbrüten könnt und dass die lang erwartete Tausch-Funktion möglicherweise mithilfe von Bus oder Flugzeug funktionieren könnte.

Constanze Thiel
Constanze Thiel

Winterkind. Superbeast. Lipstick stains & video games. Mother of Xenomorphs. Fährt am Wochenende gerne mit ihren Pokémon raus nach Silent Hill.