Pokémon GO: Ho-Oh aktuell nicht als Raid-Boss geplant, Leak ist fake

Ho-Oh wird euch in Pokémon GO so schnell nicht vors Smartphone laufen. Ein Mitarbeiter von Niantic dementierte einen entsprechenden Leak.

  • von Constanze Thiel am 10.10.2017, 14:57 Uhr

Erst kürzlich stolperten aufmerksame Fans im Spielcode von Pokémon GO über Hinweise auf Deoxys sowie Formeo, beides Pokémon der dritten Generation. Ebenfalls für Aufsehen sorgte ein anderes Taschenmonster, das hingegen der zweiten Generation angehört. Ein Post im Internetforum Reddit behauptete nämlich, Niantic habe – unter anderem – das legendäre Pokémon Ho-Oh als Raid-Boss bestätigt.

Nun entkräftete jedoch ein Mitarbeiter des Pokémon-GO-Entwicklers Niantic dieses Gerücht, der auf Reddit regelmäßig die Sprecherrolle für das Studio übernimmt und Situationen aufklärt. Seine Aussage lautet folgendermaßen:

»Ich habe einen Blick in unser Support-Ticket-System geworfen und kann bestätigen, dass unser Team diese falsche Nachricht nicht versendet hat.«

(Vorerst) Kein Ho-Oh in Pokémon GO

Das obige Bild zeigt euch die angebliche Nachricht von Niantic, dem Entwickler hinter Pokémon GO. Weder der noch der Reddit-Post selbst wirken wirklich handfest. Ein solches Bild kann mit relativ wenig Aufwand gefälscht werden. Dass Dementi von offizieller Seite kam, hilft trotzdem dabei, dass keine haltlosen Gerüchte durchs Internet geistern.

Tatsächlich ist Ho-Ohs Kollege Lugia, das das Cover der Silbernen Pokémon-Edition ziert, schon länger als Raid-Boss im Spiel. Ebenso wie weitere legendäre Pokémon der zweiten Generation – nämlich Entei, Suicune sowie Raikou.

Wann kommt Ho-Oh zu Pokémon GO?

Aktuell fehlen aus der Riege der legendären Pokémon von Generation 2. also nur noch Celebi und eben Ho-Oh. Dass Niantic sich dazu entschließt, das Regenbogen-Pokémon ins Spiel zu bringen, ist also nicht vollkommen an den Haaren herbeigezogen. Allerdings lässt sich aktuell kaum sagen, wann es so weit sein wird. Vor allem, da der Sprecher von Niantic auf Reddit die Fake-Mail nun erst so heftig dementierte.

Falls Ho-Oh aber irgendwann seinen Weg zu Pokémon GO finden sollte, könnte Niantic es mit diesem legendären Taschenmonster ähnlich halten wie es in den Editionen der Hauptreihe (Goild, Silber, Kristall) ist. Darin ist es Spielern nämlich erst möglich Ho-Oh zu fangen, nachdem sie Entei, Raikou sowie Suicune geschnappt haben.

Bis es soweit ist und Pokémon GO neue, legendäre Raid-Bosse spendiert bekommt, informieren wir euch in unserer großen Übersicht zum Augmented-Reality-Spiel über Updates, Maps, Pokémon GO Plus und vieles mehr.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Constanze Thiel
Constanze Thiel

Winterkind. Superbeast. Lipstick stains & video games. Mother of Xenomorphs. Fährt am Wochenende gerne mit ihren Pokémon raus nach Silent Hill.

Passende Produkte
Pokémon GO

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken