PlayStation-Spieler bekommen exklusive Aufträge in Hitman

Die Ladenversion des Schleichspiels Hitman wurde auf Januar 2017 verschoben. Gleichzeitig wurde angekündigt, dass PlayStation-Spieler exklusiv auf die Jagd nach den »Sarajevo Six« gehen.

  • von Patricia Geiger am 15.03.2016, 17:28 Uhr
Hitman

Der Publisher Square Enix hat die Veröffentlichung der Laden-Version des Stealth-Actionspiels Hitman leicht nach hinten verschoben: sie soll jetzt im Januar 2017 erscheinen. Bisher war die Einzelhandels-Version auf Ende 2016 datiert. Die Box soll als Vollpreisspiel in die Läden kommen und sieben bis dahin veröffentlichte Episoden umfassen.

Das sogenannte Intro Pack von Hitman erschien digital bereits am 11. März für PlayStation 4, Xbox One und PC. Es enthält den Prolog, der auch bereits in der Closed und Open Beta spielbar war, sowie die erste Sandbox Location, die Sanguine-Modenschau in Paris. Die zukünftigen Episoden werden laut Square Enix im monatlichen Rhythmus erscheinen. Episode 2 liefert im April mit dem italienschen Ort Sapienza die nächste Sandbox-Location, in Episode 3 im Mai geht es dann nach Marokko.

Für PlayStation-4-Spieler exklusiv werden die Episoden die Jagd nach den »Sarajevo Six« enthalten – Kriegsverbrecher, die bei der Belagerung der Stadt Teil der fiktiven paramilitärischen Einheit CICADA waren. Das erste Attentatsziel der Sarajevo Six namens Scott Sarno ist bereits in Paris verfügbar. Die sechs Bonusaufträge erzählen eine in sich eigenständige Geschichte.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.