PlayStation Now: PS4 & PC nach 2017 die einzigen Plattformen

Für viele Plattformen wird der Support für den Streaming-Dienst PlayStation Now 2017 eingestellt. Bei uns erfahrt ihr, welche das sind.

  • von Constanze Thiel am 16.02.2017, 14:34 Uhr

Der Streaming-Service PlayStation Now wird in Zukunft für eine Vielzahl von Plattformen eingestellt. Als Begründung nannte Sony auf dem offiziellen PlayStation-Blog, dass dies der beste Weg sei, um den Service auf PC und PS4 noch weiter auszubauen. Im Klartext bedeutet das für euch:

  • Ab dem 01. April 2017 ist PlayStation Now nicht mehr auf Sony-Bravia-Fernsehern mit Baujahr 2016 verfügbar.
  • Am 15. August 2017 erfolgt die Einstellung von PlayStation Now auch für PlayStation 3, PlayStation Vita, PlayStation TV, alle Blu-ray-Player von Sony sowie alle Samsung-TV-Geräte. Sony-Bravia-Fernseher, die zwischen 2013 und 2015 hergestellt wurden, ereilt dasselbe Schicksal.
  • Auf den oben genannten Geräten können sich Nutzer vom 15. März 2017 an nicht mehr für PlayStation Now registrieren.
  • Für PlayStation 4 und PC wird der Cloud-basierte Service weiterhin angeboten.

PlayStation Now erlaubt das Streamen von Spielen auf Endgeräte wie die zuvor erwähnten Konsolen, Fernseher sowie den Handheld aus dem Hause Sony. Während der Streaming-Dienst in den USA bereits fester Bestandteil des PlayStation Stores ist, hat der Service hierzulande erst seine Beta erreicht.

Die Veröffentlichung des nächsten großen und PS4-exklusiven Blockbusters steht mit Horizon Zero Dawn übrigens am 01. März 2017 an. In unserer Übersicht haben wir alle Infos zusammengestellt, die ihr vor dessen Release wissen müsst. Über den Boost-Mode der PS4 Pro berichten wir an anderer Stelle, ebenso wie über die fesselnden PS4-Highlights, die euch 2017 erwarten.

Constanze Thiel
Constanze Thiel

Winterkind. Superbeast. Lipstick stains & video games. Mother of Xenomorphs. Fährt am Wochenende gerne mit ihren Pokémon raus nach Silent Hill.